Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Heimweh 2009 – Wartburgfahrer-Treffen

Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen. Vom 31. Juli bis 2. August werden in Eisenach auf der Spicke wieder mehr als 300 Wartburgs aus ganz Europa erwartet.

Ankunft der ersten Fahrzeuge ist ab Freitag in den Vormittagsstunden. Am Freitagabend, pünktlich um 21.30 Uhr wird es die Mega-Präsentation des neuen, vier Jahre lang im Verborgenen gebauten «Heimweh Wartburg» geben. Unter dem Decknamen «Geheimakte WB1» wurde von den Clubmitgliedern ein Wartburg gebaut, den es noch nie gab. Dieser soll in Zukunft zu einem weiteren Highlight der Stadt Eisenach werden.

Am Samstag erwartet jeden eine tolle Ausstellung alter Eisenacher Fahrzeuge, Benzingespräche, Fahrzeugbewertung, eine Kinderecke, privater Ersatzteilmarkt und Weiteres.
Um 14.30 Uhr wird das Treffen, wie in jedem Jahr, offiziell durch den Oberbürgermeister der Stadt und den Clubvorsitzenden Enrico Martin eröffnet. Dazu wird der OB standesgemäß im neuen Wartburg (WB1) von der Eröffnung der Rallye Wartburg am Markt abgeholt.

Das Vereinsdomizil des AME, die Ostkantine, wird an diesem Tag von 10.00 -18.00 Uhr geöffnet sein und Interessenten, neben dem Museum auch Einblicke, in die sonst verborgenen Schätze gewähren.

Um 18.00 Uhr startet die jährliche Ausfahrt von der Spicke. Erster Höhepunkt der Strecke ist die Thälmannstraße, in der die von oben kommenden Fahrzeuge den Kreisel passieren und wieder an allen Autos nach oben vorbeifahren. Dann geht es weiter über Creuzburg, Treffurt, Falken, Nazza, Mihla, Neukirchen, Stregda in die Innenstadt nach Eisenach. Dort werden die Fahrzeuge gegen 19.00 Uhr über den Markt, durch die Karlstraße, Karlsplatz, Sophienenstraße wieder zurück zur Spicke fahren. Dies wird ein historisches Spektakel im Stadtzentrum von Eisenach.

Am Abend gibt es gleich zwei Vorträge in der Bauernmarkthalle. Um 21.00 Uhr wird Enrico Martin 10 Jahre Wartburgtreffen Revue passieren lassen. Ab 21.30 spricht der ehemalige Motorenkonstrukteur Konrad von Freyberg über die Entwicklung und Technik der 2-Takt, Motoren.

Um 22.15 wird es zur Jubiläumsfeier ein kleines Feuerwerk auf der Spicke geben.

Am Sonntag, um 11.00 Uhr wird Pater Pax, der Ordenspriester aus Belgien, wieder die Segnung der Fahrzeuge auf der Spicke durchführen. Außerdem ist er am gesamten Wochenende mit einem kleinen Nachbau seines berühmten Paxkellers auf der Spicke zusammen mit den Mitgliedern des IFA Clubs Belgien anzutreffen.

Eingeladen ist jeder, der Interesse an der Automobilbautradition Eisenachs hat. Der Eintritt für Besucher ist frei. Wer noch einen Wartburg hat, ist jeder Zeit ohne Anmeldung willkommen. Auch die Vorträge können von jedermann kostenfrei besucht werden.

Ortskundige werden gebeten, die Parkplätze auch in der näheren Umgebung zu nutzen.

Alle Informationen tagaktuell unter www.wartburgtreffen.de

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top