Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Allgemeiner Wartburgfahrerclub Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: Allgemeiner Wartburgfahrerclub Eisenach

Heimweh 2015

Vom 31.07.2015 bis 03.08.2015 lädt der Allgemeine Wartburgfahrerclub Eisenach zum 16. Mal nach Eisenach zum Wartburgfahrertreffen „Heimweh“. In diesem Jahr dreht sich alles um den Produktionsstart des Wartburg HT (Hard Top) vor 50 Jahren.

Die Spicke ist täglich ab 8:00 Uhr für Teilnehmer und interessierte Besucher geöffnet. Der Eintritt für Gäste ist wie immer frei. Jeder ist herzlich willkommen. Für Essen und Getränke sorgt wie in all den letzten Jahren das großartige Team der Diakonie.

Am Freitag, dem Anreisetag, wird ab 14:00 Uhr, die Verkehrswacht unter dem Motto „Mobil bleiben, aber sicher“ dem Autofahrer (speziell 50+) mit vielen Stationen die Möglichkeit geben, Reaktionen zu testen und auf Gefahren hinweisen. Auch Besucher sind hierzu natürlich herzlich willkommen. Bereits am Freitagabend wird Horst Tilp, ein ehemaliger Konstruktionsmitarbeiter des Karosserie Werk Dresden (KWD), einen Vortrag zu den Karosserievarianten halten. In Dresden wurden über Jahre z.B. der Wartburg Camping und auch der HT gebaut.

Das Wartburgradio 96,5 sendet am Samstag ab 9:00 Uhr live direkt von der Spicke. Am Samstagabend spricht dann der ehemalige Betriebsdirektor des KWD, Horst Mohaupt über die Geschichte des Karosserie Werk Dresden. Auch ein Feuerwerk durch den Eisenacher „Knaller Jup“ wird wieder am Abend gestartet, währenddessen die Eisenacherin Sandra Peschke mit Band auf dem Platz den Abend gemütlich ausklingen lässt.

Als weiteste Anreise wird in diesem Jahr erstmals ein amerikanischer Sammler erwartet. Leider ohne Fahrzeug, da die Kosten der Verschiffung extrem hoch sind. Auch Teilnehmer aus Norwegen, England, Polen, Holland, Belgien, Ungarn, Tschechien und natürlich allen Teilen Deutschlands haben ihre Teilnahme angekündigt.

Die große Ausfahrt startet am Sonntag 15 Uhr und wird über die alte Autobahn, Stockhausen, Behringen, Craula, Weberstedt nach Oberdorla, Langula, Nazza, Mihla, Neukirchen, über die alte Autobahn Anschlussstelle Mitte nach West über die Kasseler Straße zurück zur Spicke geführt.

Alle weiteren Informationen zu Programmpunkten und Zeiten können im Internet unter www.wartburgtreffen.de im Flyer nachgelesen werden. Im Eingangsbereich der Spicke liegen auch noch Flyer aus. Über das ganze Wochenende wird natürlich frei für jedermann auf www.facebook.com/heimweh live berichtet werden.

Ein Dank geht neben allen Beteiligten in diesem Jahr an die Stadtverwaltung, da die Zusammenarbeit in der Planungsphase nach längerer Zeit erstmals wieder sehr unbürokratisch und problemlos war.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top