Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Hochgestapelt auf dem Eisenacher Marktplatz

Groß war das Interesse der Eisenacher und vieler Gäste, die am Samstag den Marktplatz von Eisenach besuchten. Dort gab es viel Interessantes zu sehen und zu erleben.
Der Staplercup wurde ausgetragen, 90 Teilnehmer stellten sich den drei Aufgaben. Intensiv hat die Eisenacher Firma Lindig Fördertechnik den Wettkampf und das Rahmenprogramm mit vielen Partnern vorbereitet und organisiert.
Alles drehte sich um den Stapler. Neben dem Wettkampf gab es ein Staplerballett, wohl in seiner Art einmalig. Nach klassischer Musik bewegten zwei Lindig-Mitarbeiter die Stapler im Rhythmus der Musik.
Prominente mussten mit dem Stapler einen Ball transportieren. Hier scheiterte OB Matthias Doht an Christian Köckert und auch Handballtrainer Joachim Ursinus unterlag dem Rekordschwimmer Roland Matthes deutlich. Viel Beifall bekam ein 7-Jähriger, der perfekt mit dem Stapler Holzpaletten stapelte.
Gekommen waren auch die DAK mit ihren Angeboten für eine gesunde Ernährung. Die Kinder wurden betreut, Hüpfburgen und Spiele begeisterten sie. Mit Tret-Staplern jagten sie über den Marktplatz. Beim THW gab es viel Technik zu bestaunen und man konnte mit kleinen Funk-Staplern rangieren.
DRK und THW veranstalteten ein Rollerrennen. Und eine Modenschau mit Arbeitskleidung fand auch viel Beifall. Der Erlös des Tages kommt dem Verein Kinderhospiz Mitteldeutschland zu gute.
Natürlich waren auch bekannte Sportler, neben Roland Matthes und Hans-Joachim Ursinus, gekommen. Autogramme gab es so von den Skeleton-Fahrern Frank Rommel (3. der WM 2008) und Julia Eichhorn (Juniorenweltmeisterin) aus Oberhof, dem Motorradrennfahrer Mattias von Hammerstein (Honda – Teamkollege ist Michael Schumacher) sowie der Ruhlaer Skispringerin Juliane Seyfarth.
Die Staplerfahrer, darunter eine Frau, mussten mit Staplern Fässer bewegen, Kisten Hochstapeln und mit einem Ministapler auf der Gabel Minifässer versetzen.
Ins Finale schafften es fünf Fahrer: Armin Pichel, Steffen Höche (Griwe GmbH-Haynrode), Bernd Rübsam (ACO), Tino Wolf und Matthias Wittiger (Wincanton Eisenach). Beim Bilder-Puzzle, natürlich mit einem Stapler setzte sich Armin Pichel durch. Er gewann auch 2007.
Pichel, Höche und Rübsam werden die Region bei der Deutschen Meisterschaft in Aschaffenburg vertreten.

Für die musikalisch Unterhaltung sorgten «Danny and the Wonderbras».

Rainer Beichler |

Werbung
Top