Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Rennsteigverein

Beschreibung:
Bildquelle: Rennsteigverein

Kinderrunst des Rennsteigvereins 1896 e.V.

Der Rennsteigverein 1896 e. V., Ortsgruppe Hörschel-Eisenach, ist ein Wanderverein, der sich nicht nur dem Wandern widmet, sondern ebenso der Geschichte und Erhaltung des Rennsteiges. Im Verein sind alle Altersgruppen vertreten und mit unseren etwa 120 Mitgliedern wandern wir nicht nur auf dem Rennsteig, sondern erkunden Wanderwege in ganz Deutschland.

Eine Wanderung auf dem Rennsteig wird nach altem Sprachgebrauch als „Runst“ bezeichnet. Runst kommt von „rennen“, wie Kunst von „können“ oder Brunst von „brennen“…
Die Rennsteigwanderer werden auch „Renner“ genannt.

Weil unsere Ortsgruppe besonders gern mit Kindern unterwegs ist, kam 1996 der Gedanke auf, eine Kinderrunst ins Leben zu rufen. Also: wandern mit Kindern auf dem Rennsteig. Kurzerhand haben wir damals den Rennsteig im Verhältnis 1:24 in ein für Kinderfüße günstigeres Format gebracht und den 168,3 km langen Rennsteig rechnerisch auf ca. 7 km verkürzt. Und natürlich gab es auch Änderungen bei den Stationen. Hörschel blieb zwar Hörschel, aber aus dem Clausberg zum Beispiel wurde „Blankenstein“, aus dem Grenztor „Steinach am Wald, aus dem „Gonnermannseck“ der „Große Inselsberg“ usw. .

Die Wanderung war in unseren Orten fester Bestandteil der Kindertagsfeiern am 1. Juni und immer gab es viel zu erleben und zu entdecken. Zudem wurde in jedem Jahr ein – wenn auch nur sinnbildlicher – „Schatz“ gehoben.

Viele der kleinen Wanderer von damals sind inzwischen erwachsen und haben zum Teil schon selbst wieder Kinder. Und weil sie sich gern an diese Zeiten und ihre Erlebnisse erinnern, kam die Frage nach einer Neuauflage unserer Kinderrunst auf. Aber wir wollen nicht einfach nur die Wanderungen von damals wiederholen, sondern erneuern und dazu auch ihren Verlauf neu bestimmen. Dazu gehören u. a. Beschriftungen sowie Baumsetzungen an originellen Plätzen. Wir wollen einen Flyer zusammenstellen, Urkunden und Abzeichen erarbeiten und diese je nach Dringlichkeit und evtl. vorhandenen finanziellen Mitteln anschaffen. Ziel soll es sein, nicht nur einmal im Jahr eine solche spezielle Kinderwanderung durchzuführen, sondern in Zusammenarbeit mit der Tourismus Eisenach GmbH sowie unserer Ortsteilbürgermeisterin dieses Angebot allen Urlaubern in unserer Region zu machen. Darüber hinaus wird die Kinderrunst auch als Wanderung zum Deutschen Wandertag 2017 in Eisenach von uns angeboten werden.

Seit September 2014 besitzt Hörschel, wo der Rennsteig beginnt (oder endet) einen Erlebnisstandort, einen Rennsteigspielplatz. Ab 2015 wird dort Start und Ziel der Kinder- Rennsteigwanderung sein.

Unsere Erfahrungen aus 11 Jahren Kinderrunst, aber auch neue Ideen fließen in die Konzeption der jetzigen Wanderung mit ein. Natürlich freuen wir uns dabei auch über Ideen von außen und die kreativen Vorschläge der Mitbürger – ob alt oder jung.

Besonders bedanken möchte ich mich im Namen der Ortsgruppe Hörschel-Eisenach an dieser Stelle bei der Wartburg-Sparkasse für die große finanzielle Unterstützung unseres Vorhabens. Zur Vorbereitung der o. g. Maßnahme erhielten wir von unserer Sparkasse bereits im März 2015 eine Unterstützung aus dem PS-Los-Sparen in Höhe von 500 Euro. Jetzt können wir mit der Umsetzung unserer Ideen beginnen… .

Hans-Joachim Voigtländer Vorsitzender des Rennsteigvereines 1896 e. V. Ortsgruppe Hörschel-Eisenach Mühlstr. 19, 99817 Eisenach

Telefon 036928 90695 Fax 036928 90677 Mobil 0160 7191470 info@ivv-asv.de Eisenach, den 4. Mai 2015

Bildunterschrift: Passend am „Tor zum Rennsteig“ erfolgte die Übergabe der Spende über 500 Euro aus dem PS-Los-Sparen durch die Kundenberaterin Kathleen Nowatzky an den Rennsteigverein 1896 e.V. an Mitglieder des Vereins.

Foto: Rennsteigverein

Lisa H. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top