Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Sandra Blume

Beschreibung:
Bildquelle: Sandra Blume

Larry Schuba kommt nach Bernshausen

Sechs Countrybands gastieren beim Rhöner Open Air Countryfestival / Familienfest am Sonntag (27. – 29. Jun)

Das idyllische Rhöner Bergdorf Bernshausen ist in diesem Jahr Schauplatz der inzwischen neunten Auflage des Rhöner Open Air Countryfestivals. Vom 27. bis 29. Juni geben sich mehrere tausend Countryfans, Pferdeliebhaber, Cowboys und Indianer ein Stelldichein und lassen bei hochkarätiger Countrymusik, Lagerfeuerromantik und Reitvorführungen den wilden Westen wieder aufleben.
Musikalisches Highlight ist Larry Schuba mit seiner Band Western Union – eine Institution in Sachen Countrymusic seit über 40 Jahren. Am Samstagabend ab 22.30 Uhr ist die legendäre Band mit bekannten Hits wie «Auf der Autobahn», «Ich möchte so gerne mal nach Nashville» oder «Transit Cowboy» auf der Bühne im Festzelt zu erleben.

Bereits am Freitag wird das Festival mit zwei mehrfach preisgekrönten Countrybands eröffnet: ab 18 Uhr ist das Duo «Poppyfield» (Europameister Countrymusic 2012) zu erleben und nach dem Entzünden des großen Lagerfeuers und dem Einmarsch der Pferde ab 21.30 Uhr «Danny`s little Tennessee»(Deutscher Countrypreis 2014 als Newcomer des Jahres).

«CounTRIO», «Open Road» und «Roland Gedler» versprechen am Samstag und Sonntag handgemachte und mitreißende Musik von Altmeister Johnny Cash bis hin zum Modern-Country wie Toby Keith – dabei kommen nicht nur Linedancer voll auf ihre Kosten.
Wer die Kunst des Linedance noch erlernen oder weiter verbessern möchte, hat im Übrigen auf dem Festival Gelegenheit, an entsprechenden Workshops teilzunehmen.

Am Sonntag findet ab 10 Uhr ein großes Familienfest mit Reitshows, Kinderschminken und Clownerie statt. «Das kam im letzten Jahr prima an, vor allem bei den Familien in der Region», freut sich Veranstalter Michael Heidinger auf den Familiensonntag. An diesem Tag sind Kinder auch zum Toben auf der Hüpfburg, zum Hufeisenwerfen, Wettmelken, Bull Riding und zum Schnupperreiten eingeladen. Auf einem kleinen Westernmarkt halten Händler Nützliches für Country-Fans und Reiter bereit und angehende Cowboys können an der Schießbude ihre Waffenkünste erproben.
Wer stilecht mit einem PS angeritten kommt, findet Anbindestangen und Unterbringungsmöglichkeiten. Ein großes Pavillon-Zelt garantiert auch bei schlechtem Wetter ein trockenes Festivalerlebnis.

Weitere Informationen und Tickets sind unter www.rhoener-countryfestival.de erhältlich. Vorverkaufsstellen sind: TW-Werbung in Dermbach, Rhönforum Geisa, Gamebuy-Me Bad Salzungen und die Geschäftsstellen der STZ & Freies Wort. Die Karten kosten inklusive Vorverkaufsgebühren 9 Euro am Freitag, 14 Euro am Samstag und 3 Euro am Sonntag. Das 3-Tagesticket kostet 26 Euro und beinhaltet gleichzeitig die Zeltplatzgebühr für alle drei Tage.

Über das Rhöner Open Air Country-Festival
Country – Musik, dazu Pferde und Reitshows – das ist eine naheliegende, aber dennoch selten anzutreffende Kombination. In dem idyllisch gelegenen Rhöndorf Bernshausen ist es dem Initiator des Rhöner Open Air Country-Festivals, Michael Heidinger, mit eben dieser besonderen Mischung gelungen, ein echtes «Western-Feeling» entstehen lassen. Gemeinsam mit seiner Familie, die zwei Hotels und eine Pferde-Ranch in dem 200-Seelendorf Bernshausen betreibt, organisiert Michael Heidinger in diesem Jahr bereits die achte Auflage des überregional beachteten Festivals, das bei den aus ganz Deutschland anreisenden Country-Musik-Fans einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Bereits die Erstauflage der Veranstaltung war mit ca.  2000 Besuchern ein voller Erfolg. Zum Festival 2008 konnte Familie Heidinger über 3000 Besucher in Bernshausen begrüßen und das Festival wurde mit dem begehrten Thüringer Marketing-Preis für Tourismus ausgezeichnet. Seit 2010 gehört das Rhöner Country-Festival offiziell zu den besten in Deutschland: es wurde von einer unabhängigen Jury mit dem Prädikat «Bestes Festival» ausgezeichnet.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top