Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Rose/Agentur Sündenfrei

Beschreibung:
Bildquelle: © Rose/Agentur Sündenfrei

„Lutherschauspiel“ in diesem Jahr für alle!

Veranstalter präsentieren das neue Konzept des sechsten Mittelalterspektakels „Luther – Das Fest“.

Nach schleppendem Kartenvorverkauf wird das „Lutherschauspiel“ nicht mehr separat aufgeführt, sondern zusätzlich zu den zahlreichen hochkarätigen Programmpunkten in das dreitägige „Lutherfest“ vom 19. bis 21. August in der Eisenacher Innenstadt integriert.

Die Entscheidung für eine kurzfristige Umstrukturierung der sechsten Auflage des historischen Mittelalterspektakels „Luther – das Fest“, das vom 19. bis 21. August unter der Leitung des Lutherverein e.V. in der Eisenacher Innenstadt ausgerichtet wird, ist den Veranstaltern alles andere als leicht gefallen – doch der schleppende Kartenvorverkauf für das geplante Lutherschauspiel „Tintenfass und Rosenwunder – Martin träumt Elisabeth“ ließ Luthervereinsvorsitzenden Udo Winkels und „Sündenfrei“-Geschäftsführer Henri Bibow letztlich gar keine andere Wahl. Nach intensiven Beratungen wurde gemeinsam ein neues Konzept erarbeitet, das den Besuchern jetzt eine noch größere Bandbreite des ohnehin hochkarätigen Programmes bietet: Nicht nur, dass das Lutherschauspiel in veränderter Form in das eigentliche „Lutherfest“ integriert wird, darüber hinaus werden zwei historische Umzüge organisiert, die in der ursprünglichen Planung nicht vorgesehen waren und an die beliebten Festumzüge der Jahre 2005 bis 2010 anknüpfen…und das alles zum gewohnt moderaten Eintrittspreis.

Damit öffnen wir die Büchse der Pandora, unterstreicht Udo Winkels als Vorsitzender des 2005 gegründeten Vereins. Das Fest verliert nicht, sondern es setzt neue Impulse und gewinnt dadurch an Qualität. Durch die Neuausrichtung des ‚Lutherfests’ und die Einbeziehung des ‚Lutherschauspiels’ gelingt es dem Lutherverein noch besser, seiner Aufgabe gerecht zu werden, in Vorbereitung des Reformationsjubiläums die Vielfalt christlich-humanistischer Werte zu vermitteln – und zwar verstärkt an alle Besucher des ‚Lutherfests’.

Geplant ist nun, Szenen aus dem Leben Martin Luthers sowie Teile des ursprünglich geplanten „Lutherschauspiels“, das unter dem Motto „Tintenfass und Rosenwunder – Martin träumt Elisabeth“ die ideelle Verbundenheit des Reformators mit der Heiligen Elisabeth von Thüringen thematisiert, auf verschiedenen Bühnen sowie im Publikum aufleben und hautnah miterlebbar werden zu lassen. Dazu konnte der Lutherverein e.V. zahlreiche Mitwirkende – darunter neben dem Schauspieler-Duo Matthias H. Herzer und Ernest Goldhahn auch Darsteller früherer „Lutherschauspiele“ – gewinnen.

Geringfügig neu ausgerichtet wurde zudem das Areal, auf dem das diesjährige Mittelalterspektakel „Luther – Das Fest“ mit seinen Aktionsflächen, Bühnen, Tavernen, Ständen und dem turbulenten Markttreiben stattfinden wird und das nun vom Luther-Erlebnispfad oberhalb der Kreuzkirche bis zum Sommergewinnsdenkmal an der Stadtbibliothek reicht. Für den Freitagabend (19. August) steht zusätzlich der einzigartige „Pestzug“ auf den Programm, der in eindrucksvollen Bildern das Grauen der unbarmherzigen Seuche im 15. Jahrhundert beleuchtet, gefolgt vom thematischen Luther-Festzug der Spielleute, Mittelalterdarsteller und Ritter am Samstag, 20. August, und Sonntag, 21. August, bei dem auch die Kleindarsteller des „Lutherschauspiels“ eine tragende Rolle spielen sollen. Beide Umzüge verlaufen jedoch anders als in der Vergangenheit innerhalb des Festgeländes.

© Rose/Agentur Sündenfrei

Foto: © Rose/Agentur Sündenfrei

Als weitere Programmhöhepunkte kündigt Henri Bibow, der Inhaber der renommierten Mittelalter-Veranstaltungsagentur „Sündenfrei“ aus dem nordsächsischen Torgau, die Ritterkampfgruppe „Faust Luthers“, den Hochseilartisten Walter von der Heide sowie den bärenstarken „Eisenhans“ mit seinen unglaublichen Kräften an. Abgerundet wird die sechste Auflage von „Luther – Das Fest“ darüber hinaus von den bekannten Musikgruppen „Scharlatan“ und „Schabernackkrakeel“, Künstlern wie „Argentum Ferrum“, „Zirkus Meer“, „Tancredo & Lothar“, den „Mockingbird Men“ sowie von etwa 70 Händlern und Handwerkern.

Erwachsene zahlen 8 € Eintritt, Kinder die Hälfte. Historisch gekleidete Gäste erhalten einen Rabatt von 2 €. Familien und Alleinerziehende zahlen nur für das erste Kind. Für alle weiteren Kinder und für Kinder im Vorschulalter ist der Eintritt frei!

FOTO: Um einen aufsehenerregenden Pestzug, der in den Abendstunden des Freitag, 19. August, an das Grauen der Seuche erinnert, wurde das Programm der sechsten Auflage des historischen Mittelalterspektakels „Luther – Das Fest“ erweitert, das vom 19. bis 21. August auf dem Festgelände zwischen Luther-Erlebnispfad und dem Sommergewinnsdenkmal an der Stadtbibliothek stattfindet.

© Rose/Agentur Sündenfrei

Foto: © Rose/Agentur Sündenfrei

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top