Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Franziska Klemm.

Beschreibung:
Bildquelle: Franziska Klemm.

Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland erstmals vergeben!

Preise gehen nach Eisenach, Gera, Leipzig, Magdeburg, Merseburg und Saalfeld

Die Arbeitsgemeinschaft der mitteldeutschen Landesmedienanstalten (AML) und der Mitteldeutsche Rundfunk (MDR) lobten 2015 erstmalig einen gemeinsamen Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland aus. Über 150 kleine und jugendliche Medienmacher und Gäste folgten der Einladung der Veranstalter zur Preisverleihung in das MDR-Landesfunkhaus Thüringen nach Erfurt. Nominiert waren 40 Projekte. Alle Projekte und Produktionen überzeugten mit ihrer hohen pädagogischen und medialen Qualität. Da fiel es der Jury nicht leicht, die Preisträger auszuwählen. Die Gewinner erhielten Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.500,- Euro.

MDR-Intendantin Prof. Dr. Karola Wille dazu:

Die Auslobung dieses erstmals vergebenen Preises ist auf Anhieb ein Erfolg. Die Begeisterung während der praktischen Arbeit und das hohe Engagement der Betreuerinnen und Betreuer und der Teilnehmenden spiegeln sich in den Projektergebnissen wider. Die Pädagoginnen und Pädagogen erwiesen sich als Richtungsweiser durch die Medienwelt, die den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeiten der Medien aufzeigen und es gleichzeitig schaffen, ihnen darin kreative und selbstbestimmte Freiräume zu lassen.

Bereits seit fast 20 Jahren würdigen die Landesmedienanstalten die besten Projekte der medienpädagogischen Arbeit in den drei Ländern. Jochen Fasco, Vorsitzender der AML, machte deutlich:

Die hohe Qualität der heute ausgezeichneten Projekte zeigt erneut, die Förderung der Medienkompetenz ist fester integraler Bestandteil der Bildungsarbeit in Mitteldeutschland. Die tollen Ideen von engagierten Pädagogen und kreativen Kindern und Jugendlichen beeindruckten die Jury. Mit dem Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland ist es gelungen, die medienpädagogische Projektarbeit in den Ländern sichtbar werden zu lassen.

In den Jahren 2013 und 2014 ist eine Vielzahl an auszeichnungswürdigen Medienprojekten entstanden. Nominiert waren Projekte aus allen Regionen Sachsens, Sachsen-Anhalts und Thüringens über alle Schulformen hinweg sowie von Kindertagesstätten, Bildungseinrichtungen und Bürgermedien. Die diesjährigen Gewinner kommen aus Eisenach, Gera, Leipzig, Magdeburg, Merseburg und Saalfeld.

Das Eisenacher Projekt gewann in Kategorie 4 (unterstützt vom Wartburg-Radio 96,5): Bestes Produkt eines mitteldeutschen Medienkompetenzprojektes

Laura Reyer, Sophia Budschewski, Josefine Petera, Jost Hering, Josefine Steingräber, Isabell Geidel, Josephine Limburg und Richard Lessing aus Eisenach
Projekt „Werte.Zusammen.Leben.2013 – Vielfalt ist das neue Pink“
In den ausgezeichneten Hörspielproduktionen haben die Heranwachsenden ge-stalterisches, journalistisches und medientechnisches Können bewiesen und zwei abwechslungsreiche, informative und hörenswerte Hörspiele über Eisenach produziert. Die große inhaltliche Stärke der Medienproduktionen liegt dabei in der Spiegelung der Gegenwart. Die futuristischen Szenarien lassen uns in ihrer Übertreibung und Absurdität ein Blick auf das Jetzt und Heute werfen, also auf die Zeit, in der die Wurzeln für die Zukunft liegen. Durch den gekonnten Einsatz von Musik und Geräuschen und der ausdrucksstarken sprachlichen Leistung ist eine beeindruckende atmosphärische Dichte entstanden. Die inhaltliche und technische Umsetzung ist absolut bemerkenswert. Die Jugendlichen erhalten ein Preisgeld in Höhe von 2.000,- Euro.

Projektleiterin Franziska Klemm sagt dazu:

Ich bin furchtbar stolz auf unsere jungen Leute, die sich neben der Schule und vielen Verpflichtungen noch im Bürgerradio engagieren. Sie haben sich mit diesem Projekt für unsere Demokratie stark gemacht und sich für ein toleranteres Zusammenleben eingesetzt. Das ist eine Wahnsinnsleistung. Viele tausend Menschen haben sich beim Voting beteiligt und unser Radioprojekt als das beste und eindrucksvollste eingestuft, in ganz MItteldeutschland – das muss man erst mal schaffen mit so jungen Jahren, wir danken auch allen, die mitabgestimmt haben.

Hinweise: Der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK (MDR), die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), die Medienanstalt Sachsen-Anhalt (MSA) und die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) richten erstmalig gemeinsam einen Wettbewerb aus, der herausragende Medienkompetenzprojekte aus Mitteldeutschland prämiert. Der Preis wird 2015, 2017 und 2019 ausgelobt. Das Anliegen der vier Partner ist es, die Bedeutung und die Qualität von Projekten sowie Ideen aus der Region hervorzuheben, die in herausragender Weise darauf abzielen, Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen bewussten, kritischen und selbstbestimmten Umgang mit Medien nahe zu bringen. Denn in einer Mediengesellschaft ist die Fähigkeit, sicher mit Medien umzugehen, eine immer wichtigere Schlüsselkompetenz. Der nächste Medienkompetenzpreis Mitteldeutschland wird 2017 vergeben.

Auf dem Bild sind: Jost Hering, Laura Reyer, Josefine Steingräber, Josephine Limburg und Isabell Geidel (v.l.n.r.), es fehlen: Sophia Budschewski, Josefine Petera, Richard Lessing

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top