Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Fotostudio Thurau / Sommergewinnszunft Eisenach e.V.

Beschreibung:
Bildquelle: © Fotostudio Thurau / Sommergewinnszunft Eisenach e.V.

Nur noch wenige Tage bis zum Sommergewinn 2016

Beim Eisenacher Sommergewinn werden sich in wenigen Tagen Herr Winter und Frau Sunna kampfbereit gegenüberstehen. Die Mitglieder und Helfer der Sommergewinnszunft bereiten bereits seit September des vergangenen Jahres das Ende des kalten Gesellen vor.

Beginnen wird das Fest traditionell mit den Sommergewinnsvorabenden, den Kommerschen, am Freitag den 26. und Samstag den 27. Februar um 19.30 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle. Für beide Veranstaltungen gibt es noch Karten zum Preis von 17 und 15 Euro bei der Tourismus-Info am Markt. Die Abendkasse ist jeweils ab 18 Uhr geöffnet. Hier gibt es dann ebenfalls noch Karten für Kurzentschlossene. Etwa 200 Mitwirkende bieten bis zu drei Stunden Humor, Musik, Tanz und Show.

Schon jetzt können die Fanartikel für den Sommergewinn zum unveränderten Preis von 2,50 Euro je Festschrift und Festplakette und 0,50 Euro je Postkarte erworben werden. Diese gibt es nicht nur in der Tourist-Information am Markt, sondern zum Beispiel auch in Buchhandlungen, Schreibwarenläden, Bäckereien oder den Geschäftsstellen der Wartburg-Sparkasse. Das Titelbild der Festschrift zeigt das AWE Werkstor und den Festwagen der drei Symbole Hahn, Ei und Brezel. Es nimmt damit Bezug auf das diesjährige Thema des Festumzuges „120 Jahre Fahrzeugbau in Eisenach“. Zu lesen gibt es in der Festschrift die interessante und wechselvolle Geschichte der Fahrzeugbautradition in Eisenach. Weitere interessante Beiträge und Impressionen vom Sommergewinn des Vorjahres runden den Inhalt ab. Die Festplakette, welche auch in diesem Jahr wieder aus Leder ist, wurde wieder in der Diakoniewerkstatt in Bad Langensalza gefertigt. Sie zeigt in diesem Jahr die Silhouette eines Wartburg 311. Durch den Kauf der Artikel kann man die Finanzierung und damit den Erhalt des Sommergewinns aktiv unterstützen. Am 5. März werden Freiwillige Feuerwehren und Vereine an den Zugangsstellen zum Festzug wieder um einen Obolus in Höhe von 2,50 Euro bitten. Dafür erhält man dann eine Festplakette oder eine Festschrift und unterstützt zugleich die Jugendarbeit der Feuerwehren und der Vereine.

Den Auftakt des Sommergewinns-Wochenendes bildet am Freitag den 4. März der Fackel- und Lampionumzug zum Festplatz Spicke. Er beginnt am Zunfthaus in der Gargasse um 18.30 Uhr und wird vom Fanfarenzug der Wartburgstadt und Nachtwächtern aus Eisenach sowie der Stadtwache angeführt. Fackeln können zum Preis von 1,50 EUR und Lampions zum Preis von 1 Euro zuvor im Zunfthaus erworben werden. Auf dem Festplatz folgt dann um 19 Uhr der Festbier-Anstich durch die Oberbürgermeisterin Katja Wolf.

Der große Festumzug startet am Samstag den 5. März unter dem Motto „120 Jahre Fahrzeugbau in Eisenach“ um 14 Uhr in der Adam-Opel-Straße. Über die Frankfurter Straße, Ehrensteig, Katharinenstraße, Sophienstraße, Karlsplatz und die Schmelzerstraße kommt er zum Markt, wo gegen 16.30 Uhr das Streitgespräch zwischen Frau Sunna und Herrn Winter vor dem Stadtschloss, stattfindet. Der Zug besteht aus über 1.300 Mitwirkenden, zehn Kapellen und Spielmannszügen, 37 Festwagen und Kutschen, 42 Laufgruppen, 20 Fahrzeugen und 109 Pferden. Von Festwagen befinden sich einige zurzeit noch im Aufbau, darunter der Wagen der Frau Sunna und der Häuserschmuck am Stiegk. Die Fahrzeugflotte im diesjährigen Festumzug wird angeführt von 5 Dixi-Automobilen, gefolgt von EMW-Motorrädern und -Fahrzeugen. Ebenso zum Thementeil gehören die in Eisenach gefertigten Fahrzeuge der Marken BMW, IFA, Wartburg und Opel.

Das „Wartburg Radio 96,5“ sendet an diesem Tag live aus dem Studio in der Georgenstraße und moderiert den Festumzug auf dem Marktplatz. Der MDR dreht bereits im Vorfeld und auch am Tag des Festzuges für die Sendung MDR vor Ort, die am 5. März ab 16 Uhr im MDR Fernsehen ausgestrahlt wird.

Aus Aachen und Braunschweig haben sich Sonderzüge angekündigt, welche die Besucher auf dem Schienenweg in die Wartburgstadt bringen. Diese werden ab 11 Uhr durch den Eisenbahnerchor in der Bahnhofshalle empfangen.

Zum Festgottesdienst am Sonntag Lätare, den 6. März um 10.30 Uhr, lädt Pfarrer Hilsemer wieder in die Annenkirche ein.

Am selben Tag um 18.30 Uhr folgt dann das Feuerradrollen der Germanen auf der Lehde, oberhalb des Wolfgang. Sie entzünden traditionsgemäß das Sonnenrad und bringen das Feuer hinab ins Tal, wo es in den Häusern die Öfen und Herde erwärmen und das Ende der kalten Jahreszeit endgültig besiegeln soll.

Vom 4. bis 13. März laden die Schausteller auf den Festplätzen Spicke und Markt zum Volksfest ein, welches vom Förderverein Sommergewinn Eisenach e.V. organisiert wird. Auf dem Festplatz Spicke haben sich attraktive Fahrgeschäfte angekündigt, die den Besuchern Vergnügen bereiten werden. So zum Beispiel die Achterbahn „Mexico City“, ein Piratenschiff, der „Devil Rock“ und eine Raupenbahn, um nur einige zu nennen. Zwei Großfahrgeschäfte sind derzeit noch in der Akquise. Insgesamt sind auf dem Festplatz „Spicke“ 41 Geschäfte anzutreffen. Auf dem Marktplatz wird wieder der Freie Fall die Fahrlustigen aus 20 Meter Höhe in die Tiefe fallen lassen. Weitere 10 Geschäfte werden die Festbesucher auf diesem Festplatz mitten im Stadtzentrum erfreuen. Am 5. und 6. März erwarten 20 Schausteller und etwa 50 Händler die Besucher auch in der Katharinenstraße. Am Mittwoch, den 9. März gibt es auf den Festplätzen „Spicke“ und Markt den Familientag mit ermäßigten Preisen. Auch der Radiosender MDR Jump hat sein Kommen zum Familientag auf der „Spicke“ angekündigt. Am Samstag, den 12. März laden gegen 21 Uhr die Schausteller zum Höhenfeuerwerk ein. Am Sonntag, den 13. März endet die Festwoche.

Sommergewinn 2016 – Das Programm im Überblick
5. Februar bis 11. März: Sonderausstellung „Der Sommergewinn und die Wartburg – Ein Fest, eine Burg, eine Stadt“ im Foyer der Wartburg-Sparkasse am Markt 2.
26./ 27. Februar: 19.30 Uhr Kommersch: Vorabend mit Musik, Tanz und Stiegker Humor in der Werner-Aßmann-Halle
4. März: 18.30 Uhr: Fackelzug ab Zunfthaus Gargasse zum Festplatz „Spicke“; 19.00 Uhr: Eröffnung des Festplatzes „Spicke“ mit Festbier-Anstich
5. März: Der Posaunenchor spielt zum Sommergewinn: 8.00 Uhr oberhalb der Neustadt, 8.45 Uhr oberhalb der Frankfurter Straße, 9.30 Uhr am Ehrensteig an der Linde vor der Nachtigallsgasse
5. März 14 Uhr: Großer Festumzug mit Pferdegespannen von der Weststadt zum Marktplatz
6. März (Sonntag Lätare): 10.30 Uhr: Festgottesdienst in der Annenkirche; 18.30 Uhr: Feuerradrollen der Germanen (oberhalb des Wolfgang aus Richtung Metilstein)
4. bis 13. März: Volksfest auf dem Festplatz „Spicke“ und dem Marktplatz sowie am 5. und 6. März in der Katharinenstraße
9. März: Familientag auf den Festplätzen mit ermäßigten Preisen
12. März: Festplatz „Spicke“ – gegen 21.00 Uhr Höhenfeuerwerk

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top