Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Oldtimer auf den Weg nach Werdau

Am Freitag werden zahlreiche LKW-Oldtimer auf den Straßen zu sehen sein. Die Stadt Werdau lädt zum traditionellen Oldtimertreffen ein. So werden hunderte Fahrzeuge, die einst in Werdau gefertigt wurden, das frühe Betriebsgelände am Samstag und Sonntag bevölkern. Von Eisenach und der Region sind ebenfalls zahlreiche Oldtimerfreunde unterwegs. Um 9 Uhr machten sich vom Gewerbegebiet Räuberloch Eisenach, dort ist das Busunternehmen Thiele zu Hause, zwei LKW-G 5 (Tank- und Werkstattwagen), eine S-4001 Zugmaschine, ein S 4000-1 Pritsche sowie ein Tanklastzug S 4000-1 auf den Weg. In Wutha und Sättelstädt treffen sie noch weitere Freunde.
In Werdau selbst werden die Fahrzeuge ausgestellt und die Veranstalter erwarten wieder tausende von Gästen, hoffentlich bei schönem Wetter. Sonntag ist mit der Ausfahrt aller Teilnehmer der Höhepunkt des Oldtimertreffens.
Auf dem Gelände haben die Eisenacher ihren festen Platz und werden zwei Tage mit vielen Gesprächen und Erfahrungsaustauschen verbringen. Natürlich werden auch die begehrten Ersatzteile eine wichtige Rolle spielen.
Gespannt sind alle, was für «neue» Fahrzeuge teilnehmen, man sei neugierig, was sich in den letzten 12 Monaten wieder getan habe. Die grüne Zugmaschine, ein Schaustellerfahrzeug, vom Eisenacher Michael Sänger, wird zum ersten Mal in Werdau zu sehen sein.

Wer noch kurzfristig nach Werdau fahren möchte, hat am Samstag die Möglichkeit. 7 Uhr fahrt Reise-Schieck vom Busbahnhof Eisenach mit einem Reisebus zum Treffen und auch die KVG ist mit ihrem Traditionsbus unterwegs.

Letzte prüfende Blicke vor dem Start

Rainer Beichler |

Werbung
Top