Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

Beschreibung:
Bildquelle: Werbeagentur Frank Bode | www.werbe-bo.de

„Pro Art“ im KUNST Pavillon Eisenach

Welcher Wahnsinnige schleppt heutzutage noch freiwillig 5-6 Zentner in Form von Hammondorgel, Lesliekabinett und Fender-Rhodes-Piano auf die Bühne, verzichtet auf machbare Gagen, um sich einen vierstimmigen Bläsersatz zu leisten und spielt dann auch noch frech eine Musik, die alles „Gestylte“ und „Trendige“, was heute so als Klangtapete im Quotenradio läuft, konsequent ignoriert?
…und wer hält das nun inzwischen schon seit über 40 Jahren durch und hat auch keineswegs die Absicht, in nächster Zeit damit aufzuhören?

Die Band „Pro Art“ aus Ilmenau. Wenn man „Pro Art“  erlebt, kann man verstehen, warum das so ist. Da groovt der Bassist wie ein Uhrwerk mit einem Drummer, der so wunderbar spröde und modern spielt, dass da ein Rhythmusfundament entsteht, auf dem sich die „fette“ (und diese Orgel verdient dieses Wort wirklich)  Hammond B3 von Andi Geyer so richtig austoben kann. Da perlt das alte Fender-Rhodes, funkt die Gitarre, schieben sie zusammen mit dem vierstimmigen Bläsersatz dem Publikum die Blues-, Funk- und Latin-Riffs auf die Ohren. Die Band spielt sich die Seele aus dem Leib.

Viele eigene Stücke neben Coverversionen alter Klassiker kommen von der Bühne. Die Band hat einen großen Fundus an Musik, aber am spannendsten sind die immer wieder neu entstehenden Situationen bei den vielen Improvisationsstrecken, wenn „Pro Art“ mal wieder einfach nur „groovt“.

Konzert PRO ART (Soul, Funk, Latin, Blues, Jazz)
Freitag, 03. März 2017 – ab 20.30 Uhr
Einlass ab 20.00 Uhr
Eintrtitt: 16 €

Andi Geyer – org, p, voc
Tino Kahl – g, voc
Alex Binder – b
Henning Luther – dr
Jupp Geyer – as
Thomas Uhlmann – ts
Christian Kohlhaas – tb
Jens Kobe – tp

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top