Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Eskalation Ost

Beschreibung:
Bildquelle: © Eskalation Ost

Punk aus Berlin in Bad Salzungen

„Bockbierhagel“ begrüßen „Eskalation Ost“ und „No Exit“ im Pressenwerk

Auf Einladung der lokalen Punkrock-Größe „Bockbierhagel“ aus dem Werratal gastieren am Samstag, 8. April, mit „No Exit“ und „Eskalation Ost“ zwei Berliner Bands im Bad Salzunger Pressenwerk.

„Eskalation Ost“ startete 2013 mit dem Anspruch, kein Blatt vor den Mund zu nehmen, soziale Ungerechtigkeiten anzuprangern. Neben melodiösen Punkrock-Einflüssen verwenden die Musiker gerne die harten Riffs und den grölenden Gesang aus dem Oi-Punk. „Eskalation Ost“, das sind Karo (Gesang, Gitarre), Fabse (Gitarre), Henning (Schlagzeug) und Nandor (Gesang, Bass).

Auch die routinierten „Bockbierhagel“ aus Breitungen geben an dem Abend eine Kostprobe ihres mittlerweile mehr als 25-jährigen Schaffens. In wechselnder Besetzung stehen sie immer wieder auf der Bühne und füllen mit ihrem unverwechselbaren Stil von Rock und Ska bis Blues ganze Abende.

Foto: © No Exit

Fast so lange stehen auch „No Exit“ schon auf der Bühne. Anfangs in Berlin, wurden sie schnell insbesondere im Osten bekannt. Inzwischen sind „No Exit“ deutschlandweit und sogar über die Grenzen der Republik hinweg willkommene Gäste. Sie stehen für intelligente deutsche Texte, in denen Deutschland nicht gleich sterben muss und sinnentleertes Saufen keinen Platz hat. Eine klare Positionierung gegen Rechts, eine gesellschaftskritische Auseinandersetzung mit arm und reich und eine große Portion Spaß gehören zu ihren Konzerten.

Der Konzertabend beginnt um 20 Uhr, Karten gibt es an der Abendkasse.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top