Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Lars Hiller

Beschreibung:
Bildquelle: Lars Hiller

„The Gentle Lurch“ – Freitag 19.9.14 im Schlachthof Eisenach

am Freitag, 19. September 2014, findet im Schlachthof Eisenach ein Konzert mit „The Gentle Lurch“ (Americana/Alternative Country/Rock) aus Dresden statt.

Beginn ist um 20 Uhr im kleinen Saal, der Eintritt kostet 7 Euro.

The Gentle Lurch – Workingman´s Lurch

‚To lurch‘ heißt im Englischen so viel wie schlingern, torkeln oder taumeln. ‚To leave sb. in the lurch‘ bedeutet, jemanden im Stich zu lassen. Tatsächlich ist ‚Workingman’s Lurch‘ ein pessimistisches Album, das – wie der Titel nahe legt – vom Arbeiten handelt. Zur Arbeit gehen, auf Arbeit sein, Stagnation7 Dass es jetzt auf’s Sterben zugeht.

Es ist das dritte Album der Dresdner Band The Gentle Lurch. Ihre Mitglieder stammen aus dem Erzgebirge und der Gegend um Chemnitz. Sie pausiert gern so lange, bis wirklich jeder ihre Existenz wieder vergessen hat. Ihr letztes Doppelalbum stammt aus dem Jahr 2009 und Americana-UK sprach damals von »Dresden‘s Answer to Wilco – a sprawling, experimental epic…”

Neben der Kernbesetzung von Cornelia Mothes am Flügel und Frank Heim und Lars Hiller an diversen Saiteninstrumenten, wurden seither Ronny Wunderwald und Timo Lippold an Schlagzeug und Bass zu festen Mitgliedern. Tatsächlich spricht die Band in Zusammenhang mit Workingman’s Lurch von einem «ehrlichen Rockalbum», was relativ wunderlich erscheint, denn es ist eher das Gegenteil von dem, was man gemeinhin als «Album aus einem Guss» bezeichnet. Jedes Lied hat einen eigenen Willen, will seine eigene Strategie, sein eigenes Momentum entwickeln. Ludwig Bauer hat zwei erschütternd schöne Streicher-Arrangements beigetragen und an einigen Stellen erweitert sich die Mehrstimmigkeit um einen Chor aus Müttern.

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top