Eisenach Online

Werbung

Tigeryouth und Eule Müller live im Jugendclub Merkers

Am 03. September macht Tigeryouth  Zwischenstopp im Jugendclub Merkers.

Tilman Benning aka Tigeryouth ist der Typ, der mitten in der Nacht zu deinem besten Freund wird. Du kommst auf seine Show und merkst, dass seine Lieder deine Gedanken ausdrücken. Es ist, als würde er dich kennen und du ihn, manchmal vielleicht sogar besser, als euch beiden lieb ist.

Doch das ist der Bund, den Tigeryouth mit denen, die ihm zuhören, eingeht. Tigeryouth singt von Wut, Punk, Pleiten, Vermissen und Durst. Er ist kein normaler „Singer-Songwriter“ und auch kein normaler Typ. Fast im Alleingang und mit der Hilfe von Menschen, die er auf seinen Touren traf, hat er innerhalb von fünf Jahren mehr als 450 Shows gespielt. In Kneipen, in Wohnzimmern, in Küchen, in und vor Clubs. Zwischendurch wohnte er in Berlin, Halle, Köln, Leipzig, Osnabrück, Bielefeld und wieder in Berlin. Der Nachfolger seiner Debüt-LP „Leere Gläser“ erscheint am 12. August bei Zeitstrafe. Jenem Label, das auch Bands wie Matula oder Captain Planet unter den Fittichen hat.

Mit “Tigeryouth – s/t” geht es nach einjähriger Konzertpause, in der er sich als Straßenmusiker, Roadie und Eiskugelverkäufer durchgeschlagen hat, wieder auf Tour. Und wenn Tigeryouth Tour sagt, dann meint er damit keine zwei langen Wochenenden im Monat. Knapp 90 Konzerte in vier Monaten sind geplant. Vom 12. August bis zur letzten Show am 18. Dezember 2016 wird er auf den Bühnen alles geben. Bis der Boden schweißgetränkt ist und die Stimme versagt. Denn das ist, was Tigeryouth ausmacht. Er ist rau, laut und vor allem – durstig. Wie im Booklet zum Album steht: “Wir sehen uns am Brett”

Als Support werden die aus Erfurt und Arnstadt stammenden Musiker von Eule Müller ein unplugged Konzert geben. Einlass ist ab 20.00 Uhr, los geht`s dann ab 21.00 Uhr

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top