Eisenach Online

Werbung
Es spielen v.l. Maria Magdalena Luhn, Felice Raab und Leon Nietzschmann | Bildquelle: © Sascha Willms - www.willmson.de / TAM

Beschreibung: Es spielen v.l. Maria Magdalena Luhn, Felice Raab und Leon Nietzschmann
Bildquelle: © Sascha Willms - www.willmson.de / TAM

Ureinwohner in einer digitalen Welt

Neue Produktion „Natives“ feiert im TAM Premiere – Am 22.09.2017 um 19.30 Uhr feiert die neue Produktion „Natives“ vom Autor Glenn Waldron im Theater am Markt Eisenach Premiere. Das Stück handelt von drei jungen Menschen aus drei unterschiedlichen Ländern in einer digitalen Welt. Sie nutzen das Internet – wo und wann immer sie es wollen, heimlich oder öffentlich, erlaubt oder verboten. Es ist nur ein Klick, der sie voneinander trennt. Nur ein Klick und ihre Gedanken, Wünsche und Ängste verbreiten sich auf der ganzen Welt wie ein Lauffeuer, für immer, unwiderruflich und ganz unkompliziert.

Foto: © Sascha Willms – www.willmson.de / TAM

Sie sind Digital Natives: Ureinwohner in einem digitalen Dschungel. Hier bewegen sie sich, alles ist möglich aber ihre persönlichen Probleme sind nicht digital, die sind echt, analog, echte Gefühle, spürbar. Und an diesem Punkt, wird die Diskrepanz zwischen der digitalen und der analogen Welt sehr sichtbar.

Ich selber fühle mich als Digital Native, da ich seit dem 6. Lebensjahr den Umgang mit dem Computer erlerne und mich seitdem auch in einer zunehmend digitalisierten Welt bewege, beschreibt Erik Treybig seine Motivation für die Inszenierung.

Foto: © Sascha Willms – www.willmson.de / TAM

Treybig führte Regie in dieser Produktion und greift neben dem Spiel der Darsteller auf digitale Technik zurück. Die Spieler kommunizieren in Echtzeit über Tablets, steuern Licht und Musik während des Spieles über ihre digitalen Endgeräte und gestalten somit die Szenerie. Die Gestaltung des Spieles wirkt wie eine Parabel für den Inhalt des Stückes.

Foto: © Sascha Willms – www.willmson.de / TAM

„Natives“ wurde mit drei Jugendlichen inszeniert, die im Alter der Protagonisten des Stückes sind und sich außerhalb der Theaterbühne auch wie selbstverständlich in der digitalen Welt bewegen.

Karten sind per Mail unter kontakt@theaterammarkt.de oder telefonisch unter 03691 – 7409470 erhältlich. Weitere Informationen auch unter www.theaterammarkt.de.

Foto: © Sascha Willms – www.willmson.de / TAM

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top