Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Wartburgfreunde sorgten für beste Stimmung: Heimweh 2008

Traditionell trafen sich am ersten Wochenende im August die Wartburgfahrer in Eisenach. Und so war der Festplatz Spicke fest in den Händen der Wartburgfreunde. Das 9. Internationale Wartburgfahrer-Treffen wurde von den Mitgliedern des «Allgemeinen Wartburgfahrerclubs Eisenach» organisiert. Über 350 Wartburg konnte Clubchef Enrico Martin begrüßen. Für viele Gäste ist dieses Augustwochenende ein fester Bestandteil im Terminplan.
Aber auch viele neue Besucher konnte er begrüßen.
Die Gäste rollten von Bulgarien (2500 km auf eigener Achse), den Niederlanden, Belgien, Polen, Tschechien und aus England nach Eisenach, zur Geburtsstätte des Wartburgs. Immerhin sind es schon 20 Jahre her, als der erste Wartburg 1.3, ein Viertakter, vom Band an der Rennbahn rollte.

Gern gesehne Gäste waren die Mitglieder des Vereines «Automobilbau Museum Eisenach». Sie waren kompetente Ansprechpartner und Bewerter der Wartburgs zum Treffen.
Aufgefallen waren den Besuchern sicherlich ein Wartburg 311-Coupe mit einem Zelt auf dem Dach, einen Wartburg-Wohnwagen 353 (sollte einst in Ungarn gebaut werden), einen Trans mit dem Dixi als Ladung, einem Militärwartburg als Med. oder die vielen liebevoll restaurierten und leicht getunten Wartburgs.

Schon jetzt steigt bei den Besuchern und Organisatoren die Vorfreude, am ersten Augustwochenende 2009 steigt das 10. Internationale Wartburgfahrertreffen „Heimweh 2009“ in Eisenach.

Rainer Beichler |

Werbung
Top