Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Wolf sein, Komödie im Theater am Markt

Am Samstag stand im Theater am Markt, Bettina Wegenasts Stück „Wolf sein“ auf dem Programm. Nachdem das Stück im November Premiere feierte, lockt die abwechslungsreiche Komödie, in der es um Macht, Machtmissbrauch und echte Freunde geht, noch immer zahlreiche Kinder (ab 8 Jahren) und Erwachsene in den kreativen Melting Pot in der Goldschmiedenstraße. Das Theater am Markt ist eine dieser Eisenacher Kulturinstitutionen in der man die Liebe und Leidenschaft, die darin brennt, in jeder Ecke und jedem Stück spürt, weswegen ein Besuch wohl des Öfteren mit einem freudvollen Lächeln im Gesicht endet. Man meint fast, die Energie des Stückes überträgt sich auf die Besucher. Im Stück „Wolf sein“, in dem Beate Göbel und Marcus Coenen Regie führen, klappt das in jedem Fall.

Der Wolf ist tot. Für die Schafe ist das eine gute Nachricht. Die Stelle vom Wolf ist frei und neu zu besetzen. Notwendige Qualifikationen sind: böse sein und ab und an zubeißen können, notfalls auch mal bei einem Schaf. Schaf Kalle bewirbt sich beim zuständigen Amt und hat Erfolg. Also rein in den neuen Job und losgelegt. Kalle wird zum Schaf im Wolfspelz. In der Komödie ist ein Lachen für Kinder, als auch alle Erwachsenenen garantiert, wobei jede Generation wohl ihre ganz speziellen Details und Passagen entdeckt, mit wunderbarer Komik für die Einen und versteckter Satire für die Anderen. Das Stück wird gespielt von Felice-Pauline Raab, Michelle Buchler, Lisa Ackermann und Maria-Magdalena Luhn.

Am kommenden Freitag steht Berthold Brechts – Der aufhaltsame Aufstieg des Arturo Ui – auf dem Spielplan. Den vollständigen Spielplan bis Ende März, finden Sie hier.

Foto: © Theater am Markt

Foto: © Theater am Markt

Foto: © Theater am Markt

Foto: © Theater am Markt

Michael Schenk 

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top