Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Zunft zieht positive Zwischenbilanz und sagt «Danke!»

Ihre Bilanz des Wochenendes fiel rundum positiv aus. Bei rekordverdächtigen Temperaturen sahen am Samstag über 80000 Zuschauer den farbenfrohen Festumzug durch die Eisenacher Innenstadt.

Höhepunkte waren neben dem Umzug der Fackelzug am Freitagabend mit über 1000 Mitwirkenden, der «Sommergewinns-Slam», ein Dichterwettstreit, der in diesem Jahr Premiere feierte und das Feuerradrollen der Germanen am Sonntag, das ebenfalls sehr gut besucht war.

Die Sommergewinnszunft dankt allen Mitwirkenden, Organisatoren und Sponsoren ganz herzlich. Hunderte Erwachsene und vor allem viele Kinder waren direkt am Umzug beteiligt, viele unterstützen die ausschließlich ehrenamtlich tätige Zunft mit Geld- oder Sachspenden. Zunftmeister Torsten Daut dankte vor allem den Ortsteile, die vollständig im Zug vertreten waren und die ihre Wagen alle selbst gebaut hatten.
Ohne große Probleme ging der Zug über die Bühne, nur ein Festwagen kam nicht mit, die Pferde wollten sich nicht anspannen lassen. OB Doht lobte die Organisation des Sommergewinn: «Jeder wusste was zu tun ist, die Stadtverwaltung half, Polizei und Hilfsorganisationen waren dabei, die Feuerwehr der Stadt half. Ich bin erstaunt über die Pünktlichkeit am Samstag, dies gab es so auch noch nicht.»

Gleichzeitig gab es ein umfassendes Programm für die Gäste aus den Partnerstädten. Immerhin kamen drei Bürgermeister nach Eisenach. Die Ungarn und Dänen freuten sich über das Handballspiel und die Marburger Gäste sind auch schon fast in Eisenach zu Hause.

Vom gewöhnlichen Chaos um 8 Uhr in der Katharinenstraße sprach Andreas Böhme, der Platzmeister der Zunft. Aber jeder fand seinen Stellplatz – wie jedes Jahr.

Aber auch hinter den Kulissen haben viele Helferinnen und Helfer dazu beigetragen, dass das größte Frühlingsfest Deutschlands wieder gut über die Bühne gehen konnte.
Genannt seien beispielhaft das Deutsche Roten Kreuz, das Technische Hilfswerk und die Polizei. Auch die Eisenacher Feuerwehr war wieder mit vielen Kräften im Einsatz, um das Fest zu unterstützen.

Festwoche: Rummelplätze noch bis zum Sonntag geöffnet
Der Rummel zum Sommergewinn dauert noch bis zum kommenden Sonntag. Auf dem Festplatz Spicke und auf dem Eisenacher Markt erwarten die Schausteller die ganze Woche lang Besucher. Am Mittwoch ist traditionell Familientag mit ermäßigten Preisen.

Am Freitag, 8. April werden um 19 Uhr im Festzelt am Westbahnhof die Sieger des Häuserschmuckwettbewerbs gekürt.

Am Samstag, 9. April findet um 11 Uhr auf dem Autoscooter auf der Spicke wie in jedem Jahr der Schaustellergottesdienst statt. Um 21 Uhr gibt es das Höhenfeuerwerk. Der Rummel endet dann am Abend des Sonntags, 10. April.

Der nächste Sommergewinn findet am Samstag, 17. März 2012 statt

Rainer Beichler |

Werbung
Top