Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Christian Hirte rückt in Deutschen Bundestag nach

Christian Hirte aus Bad Salzungen rückt für Bernward Müller in den Deutschen Bundestag nach, nachdem dieser als Kultusminister in die Thüringer Landesregierung wechselt.
CDU-Kreisvorsitzender Stefan Baldus gratulierte Christian Hirte im Namen der CDU Wartburgkreis herzlich. «Das ist eine sehr gute Nachricht für unsere Region. Mit Christian Hirte wird im Deutschen Bundestag die hiesige Region endlich wieder durch einen CDU-Abgeordneten vertreten. Denn damit ist auch eine deutliche Verbesserung der Kommunikation und Information zwischen Bund und der Wartburgregion verbunden. Mit Christian Hirte zieht ein Mann in den Bundestag ein, der seine politischen Aufgaben kompetent, kommunikativ und konstruktiv umsetzt. Ich bin mir sicher, dass er seine ganze Kraft dafür einsetzt, eine berechenbare und verlässliche Politik aus einem Guss für ganz Deutschland mit zu gestalten und auch alles daran setzt, die Wartburgregion und den Unstrut-Hainich-Kreis ordentlich in Berlin zu vertreten.», so Kreisvorsitzender Stefan Baldus.
Christian Hirte ist verheiratet und Vater einer Tochter. Er wurde am 23. Mai 1976 in Bad Salzungen geboren. Er besuchte die Schule in seiner Heimatstadt, legte dort das Abitur ab und nahm anschließend das Studium der Rechtswissenschaften auf. Inzwischen arbeitet er als Rechtsanwalt in einer Kanzlei, in der er für die Betreuung der Thüringer Standorte und Mandanten zuständig ist.
Christian Hirte ist Mitglied im Bad Salzunger Stadtrat, Mitglied im Kreisvorstand der CDU-Wartburgkreis, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Bad Salzungen-Leimbach und der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) Eisenach-Wartburgkreis sowie Schatzmeister der Jungen Union Thüringen. Im Land arbeitet er u.a. im Landesfachausschuss Wirtschaft der CDU Thüringen mit.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top