Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Nora Schweiger leitet das Wartburgradio

Seit dem 1. Januar ist Nora Schweiger die neue Leiterin des http://www.wartburgradio.com(«Wartburgradios 96,5»). Sie tritt damit die Nachfolge von Gunnar Poschmann an, der in Jena eine neue Herausforderung als Pressesprecher gefunden hatte.
44 Bewerbungen aus ganz Deutschland gingen beim Verein Offener Hörfunk-Kanal Eisenach ein. Mit fünf Bewerberinnen und einem Bewerber wurden Gespräche geführt. Der Vorstand des Offenen Kanals hat sich danach einstimmig für die 28-jährige Diplom-Medienberaterin ausgesprochen.
Nora Schweiger ist Berlinerin, wurde dort geboren und studierte an der TU Berlin. Sie sammelte berufliche Erfahrungen beim OK Berlin, den Berliner Rundfunk und in der Deutschlandradio Service GmbH.
Auch Eisenacherin ist sie schon geworden. In Eisenach findet sie mit dem Offenen Kanal, dem Wartburgradio, eine Institution des Bürgerrundfunks vor, die seit über sechs Jahren sehr erfolgreich arbeitet. Rund 670 Nutzer (Radiomacher) hat das Wartburgradio, viele beliebte Sendungen werden von diesen regelmäßig gestaltet.
Nora Schweiger bringt weitere Kenntnisse ihres Studiums – der neueren deutschen Philologie, der Kultur- und der Literaturwissenschaft – als ergänzende Kenntnisse in ihre neue Arbeitsstelle ein. Für die junge Frau ist es deshalb denkbar, eine eigene Literatursendung im Wartburgradio zu produzieren.

Glückwünsche gab es am Donnerstag zur offiziellen Vorstellung von Frau Schweiger auch von der Landesmedienanstalt. Kirsten Kramer, stellvertretende Direktorin und Martin Ritter, verantwortlich für das Bürgerradio, freuten sich über die Entscheidung des Trägervereines.
Eine wichtige Aufgabe für das Radio und den Trägerverein ist in diesem Jahr die Beantragung einer neuen Sendelizenz. Doch da sei man auf einem guten Weg, so Vereins-Vorsitzender Volker Weber.
Er dankte auch den beiden anderen Mitarbeitern des Wartburgradios Marco Fischer und Cornelia Tschaar, die gut drei Monate Mehrarbeit zu leisten hatten.

Zum nächsten Nutzertreffen am 12. Januar (10 bis 12 Uhr) in der Georgenstraße, dem Sitz des Radios, wird sich Nora Schweiger vorstellen.

Rainer Beichler |

Werbung
Top