Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Wartburg-Radio 96,5 setzt auf Kontinuität und betritt Neuland

Der langjährige Mitarbeiter, Medienassistent, stellvertretende Leiter und der zur Zeit kommissarische Leiter von „Wartburg-Radio 96,5“, Marco Fischer aus Thal, übernimmt ab 1. März 2009 die Leitung des Bürgersenders „Wartburg-Radio 96,5“.
Er tritt damit die Nachfolge von Nora Schweiger an, die Ende 2008 nach einem Jahr den Sender auf eigenen Wunsch in Richtung ihrer alten Heimat Berlin verlassen hatte.

Mit Marco Fischer übernimmt ein Mann die Leitung des Bürgersenders, der seit Mai 2001 beim Sender überwiegend für die technischen Geschicke verantwortlich war und diesen wie seine Westentasche kennt. Marco Fischer hat darüber hinaus aber auch an allen anderen Aufgaben beim Sender aktiv mitgewirkt. Viele schätzen ihn in der Wartburgregion wegen seiner zuverlässigen Zusammenarbeit und Einsatzbereitschaft. Zudem ist er ein leidenschaftlicher Radiomacher. Mit Marco Fischer als Leiter setzt der Vorstand des Trägervereins, Offener Hörfunkkanal Eisenach e.V., vor allem auf Kontinuität und möchte die Zukunftsaufgaben auf eine sichere und stabile Basis stellen. Marco Fischer wird neben seiner Leitungstätigkeit auch weiterhin für die Technik beim Sender hauptverantwortlich sein.

Die weiterhin vakante, dritte hauptamtliche Stelle wird anders als bislang zukünftig mit einem Medienpädagogen/einer Medienpädagogin besetzt werden. Gegenwärtig läuft hier die Suche nach einem geeigneten Bewerber oder eine geeignete Bewerberin. Es finden hierzu gegenwärtig Bewerbungsgespräche statt.

Insgesamt hatten sich 31 Personen – unter ihnen auch Marco Fischer – auf die Stelle Leiter/Medienpädagoge und Leiterin/Medienpädagogin beworben. Der Vorstand des Offenen Hörfunkkanals Eisenach e.V. geht davon aus, schon in Kürze auch die noch vakante Stelle neu besetzen zu können. Mit der Einstellung eines Medienpädagogen/einer Medienpädagogin soll der starken Nachfrage nach medienpädagogischen Projekten aus der gesamten Wartburgregion und teilweise auch darüber hinaus Rechnung getragen werden.

Das „Wartburg-Radio 96,5“ hatte per 1. Januar 2009 durch die Thüringer Landesmedienanstalt eine neue Lizenz für vorerst weitere vier Jahre erhalten.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top