Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Angela Merkel fuhr durch Eisenach

Am Dienstag gegen 15.30 Uhr passierte Bundeskanzlerin Angela Merkel die Wartburgstadt. Im legendären «Rheingold-Express» war sie von Bonn über Koblenz, Frankfurt/M, Erfurt und Leipzig nach Berlin unterwegs.
Stopps wurden in Frankfurt, Erfurt und am späten Nachmittag in Leipzig gemacht. In der Messestadt wird die Kanzlerin und CDU-Chefin auf Wahlkampftour auch das Zeitgeschichtliche Forum besuchen.
Mit der Zugfahrt erinnert sie an die Wahl Konrad Adenauers vor 60 Jahren (15. September 1949) zum Bundeskanzler und an 20 Jahre Friedliche Revolution im Osten Deutschlands.
Adenauer nutzte einst auch den «Rheingold-Express» für Wahlkampf-Fahrten durch Deutschland. Er lies seinen Salonwagen anhängen.

Merkel soll im Panorama-Wagen gesessen haben. Um 9 Uhr ging es in Bonn los. Zuvor legte sie am Grab Adenauers in Rhöndorf Blumen nieder.
20.30 Uhr wird der «Rheingold-Express» in Berlin erwartet.

Auch in Eisenach war die Präsenz der Bundespolizei nicht zu übersehen. Da wurden Brücken bewacht und auf dem Panoramaweg am Burschenschaftsdenkmal stand ein Funkrelais der Bundespolizei.

Im Panoramawagen soll Merkel gefahren sein

Rainer Beichler |

Werbung
Top