Eisenach Online

Werbung

Bewerbungsstart für Austauschjahr in den USA

Hirte wirbt für Parlamentarisches Patenschafts-Programm 2018/19

Die 16-jährige Antonia Fischer konnte ihr Glück kaum fassen, als sie die gute Nachricht erhielt. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte wählte die Schülerin aus dem Unstrut-Hainich-Kreis als junge Botschafterin Deutschlands aus. In diesem Sommer geht es für Antonia mit dem Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) in die Vereinigten Staaten von Amerika.

360 Schülerinnen und Schüler aus allen Ecken Deutschlands verbringen jedes Jahr über das Stipendienprogramm des Deutschen Bundestages und des US-Kongresses ein Schuljahr in den USA. Dort leben sie in Gastfamilien und besuchen eine öffentliche High School oder ein Community College und absolvieren ein Praktikum in einem amerikanischen Betrieb.

Bundestagsabgeordnete übernehmen während dieser Zeit die Patenschaft für die Jugendlichen. Seit 2009 konnte Hirte in jedem Jahr einen Stipendiaten nominieren. Auch 2017 möchte er wieder geeignete Bewerber auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und sie ermutigen, sich zu bewerben.

Das Austauschprogramm ist nicht nur eine äußerst interessante Erfahrung für junge Menschen, sondern vor allem wichtig für den kulturellen Austausch zwischen Deutschland und den USA. Die Erlebnisberichte der Teilnehmer, die sich auch auf meiner Homepage wiederfinden, sind durchweg positiv, erklärt Hirte.

Ab 1. Mai ist die Bewerbung für das Vollstipendium im Schuljahr 2018/2019 möglich. Bewerben können sich Schüler im Alter von 15-17 Jahren sowie junge Berufstätige mit abgeschlossener Berufsausbildung im Alter von 16-24 Jahren. Informationen gibt der Deutsche Bundestag auf www.bundestag.de/ppp.

Auch auf der anderen Seite des Atlantiks freuen sich gerade 350 Jugendliche über frohe Nachrichten. Die amerikanischen Stipendiaten des Parlamentarischen Patenschafts-Programms dürfen ab September ein Schuljahr in Deutschland verbringen. Für ihren Aufenthalt suchen sie Familien, die ihnen ein Zuhause auf Zeit bieten.

Ich würde mich freuen, wenn sich Gastfamilien aus der hiesigen Region finden, so Hirte.

Interessierte können sich an den betreuenden Verein Partnership International e.V. wenden (E-Mail:office@partnership.de, Telefonnummer: 0221 – 913 97 33).

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top