Eisenach Online

Werbung

Carius: 02. Dezember ein historisches Datum

Landtagspräsident erinnert an 1. gesamtdeutsche Wahl in 1990

Die Wiedervereinigung wurde am 02. Dezember 1990 mit der ersten gesamtdeutschen Wahl besiegelt. Das ist und bleibt ein historisches Datum für alle Deutschen. Die Vereinigung ist eine großartige Geschichte.

Das erklärt heute Landtagspräsident Christian Carius in Erfurt anlässlich des 25. Jahrestages der ersten gemeinsamen Wahlen am 02. Dezember 1990 in ganz Deutschland.

Wer hätte in Bonn oder Ost-Berlin, so Carius weiter, wenige Jahre zuvor an eine solche realistische Entwicklung geglaubt? Gehofft hatten es viele. Aber für möglich gehalten, hatte es wohl ernsthaft niemand. Und dann fand tatsächlich zum ersten Mal seit November 1932 wieder eine freie Parlamentswahl im ganzen Land statt. Dafür bin ich dankbar.

Die jüngere Generation kennt Mauer und Stacheldraht nur noch vom Hörensagen und aus den Geschichtsbüchern. Eine solche Vereinigung ist weltweit einmalig, resümierte Carius.

In dem zurückliegenden Vierteljahrhundert sei vieles auf den rechten Weg gebracht und erreicht worden, ergänzte zudem der Landtagspräsident.

Hintergrund
Die 90er Wahlen des vergangenen Jahrhunderts standen ganz im Zeichen der Wiedervereinigung. Erstmals waren damals neben den Bürgern der DDR auch die West-Berliner wahlberechtigt. Die Wahlbeteiligung betrug 77,8 Prozent. Die CDU erhielt als Wahlgewinnerin 43,8 Prozent, die SPD erreichte 33,5 Prozent. Die FDP kam auf 11 Prozent. B90/Die Grünen scheiterten an der Fünf-Prozent-Hürde. Die PDS blieb mit 2,4 Prozent ebenfalls außerparlamentarisch. Kohl bildete im Januar 1991 erneut eine schwarz-gelbe Koalition.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top