Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: CDU Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: CDU Eisenach

CDU vor Ort – Brauereichef Lutz Hoch als Gastgeber

Viel zu besprechen hatten auf Einladung von Lutz Hoch, Geschäftsführer der Wartburg Brauerei Eisenach GmbH, die Christdemokraten beim Besuch des historischen Brauereigeländes in der Wartburgallee.

Lutz Hoch übernahm in 2011 die traditionsreiche Brauerei, die bereits seit 1828 am angestammten Ort ihren Firmensitz hat. Die Zeiten, in denen hier das Bier noch selbst gebraut wurde, liegen allerdings schon einige Jahre zurück. Dies lohne sich heute bei den relativ geringen Absatzmengen nicht mehr. Heute stehe der Vertrieb im Mittelpunkt der insgesamt 5 Mitarbeiter. Insofern sei man froh, mit der Brauerei in Apolda («Schwarzer Esel») sowie einem kleinen Familienunternehmen im Sächsischen (Hellbier) zwei zuverlässige Partner für die Bierherstellung gewonnen zu haben.

Schade sei, so der Geschäftsführer, dass gerade bei Veranstaltungen in der Stadt «unser roter Brauereiwagen immer weniger zum Einsatz kommt.» Hier wünsche er sich mehr Unterstützung auch durch die Verantwortlichen in der Stadtverwaltung.

Neben Dr. Günter Schmidt, René Kliebisch, Christoph Ihling, Harald Hohmeister, Manuel Löschke und Raymond Walk war auch Martin Herrmann besonders aufmerksamer Gesprächsteilnehmer. Er hatte 1969 hier in der Brauerei – damals noch mit mehr als 70 Mitarbeitern – erfolgreich sein Facharbeiter-Zeugnis als Industriekaufmann abgelegt.

Abschließend erläuterte Lutz Hoch noch seine Vorstellungen zur Weiterentwicklung der Liegenschaft. So könne er sich gut vorstellen, unter Beachtung der denkmalrechtlichen Auflagen, einen Teil der Flächen und Gebäude für eine Wohnbebauung weiter zu entwickeln. Die Pläne hierzu seien bereits erstellt. Zudem verfolge er das Ziel, in historischem Ambiente eine Erlebnis-Gastronomie aufzubauen. Die Bedingungen seien ideal.

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top