Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: CDU Eisenach

Beschreibung:
Bildquelle: CDU Eisenach

CDU vor Ort – Christdemokraten zu Gast in der St. Elisabeth Pfarrei

«Herzlich willkommen in St. Elisabeth!», so begrüßte Pfarrer Monsignore Heinz Gunkel seine Gäste. Auf Anfrage des Kreisvorstandes der Eisenacher CDU zu einem zwanglosen Gedankenaustausch trafen sich Harald Hohmeister, Christoph Ihling, Martin Herrmann, Manuel Löschke, Hans-Peter Brodhun sowie Raymond Walk im Büro in der Eisenacher Alexanderstraße.

«Das «C» ist Teil unserer Namensgebung, Verpflichtung und Ansporn zugleich», so der Kreischef Raymond Walk.

Die Pfarrei St. Elisabeth Eisenach mit den Filialgemeinden Gerstungen und Ruhla bildet das Zentrum eines Diasporaverbandes, der sich über ein Gebiet von ca. 70km Ost-West und bis zu 30km Nord-Süd Ausdehnung erstreckt. Verteilt über 77 Orte und Ortsteile leben in unseren Gemeinden ca. 3100 katholische Christen.

Die Themenvielfalt der angeregten Gesprächsrunde war erstaunlich: Das Zusammenleben von Generationen, Vorstellungen hinsichtlich eines Mehrgenerationenhauses, aber auch die «unfreundlichen» Öffnungszeiten der Predigerkirche oder Ansätze für eine moderne Ökumene wurden diskutiert. Nicht zuletzt «outete» sich beim Thema «Uli Hoeneß» Pfarrer Gunkel als «Blau-Weißer»: «Mein Fußballherz schlägt für die Knappen von Schalke 04!».

Einig war sich die Runde bei der Einschätzung von Heinz Gunkel, dass es wünschenswert sei, der Heiligen Elisabeth die Wertschätzung zukommen zu lassen, die sie verdiene. «Neben Luther, Bach und Wagner ist gerade die Heilige Elisabeth – Sinnbild einer Europäerin – doch eine echte Werbung für die Stadt – dies gilt es künftig noch mehr zu betonen. Gerade auch in Hinblick auf das Lutherjahr 2017.»

Karl-Heinz Brack | | Quelle:

Werbung
Top