Eisenach Online

Werbung

Christian Hirte freut sich über Meldung aus dem Bundespräsidialamt

„Bundespräsident Horst Köhler wird im Jahr 2010 den Nationalpark Hainich besuchen“, freut sich der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte (CDU). In einem Gespräch mit dem Bundespräsidialamt wurde deutlich, dass der Bundespräsident der Einladung von Hirte nachkommen wird und seinen Besuch im Nationalpark Hainich zugesagt hat.

Zuvor hatte Hirte gemeinsam den Hainich-Köhlern nochmals seine Einladung in den Hainich bekräftigt. Der Tourismuspolitiker hatte die Begeisterung der Köhler für ihren Namensvetter als sympathisches Argument für einen Besuch ins Feld führen können. Die Hainich-Köhler wollen ihre alte Handwerkskunst gerne vorführen und damit einen Ausflug in die Entstehungsgeschichte des Bundespräsidentennamens unternehmen.

„Der Bundespräsident Horst Köhler hat sich sehr über die Einladung der Hainich-Köhler und mir gefreut und sein großes Interesse an einem Besuch des Nationalparks bekundet. Dieser Besuch ist außerdem eine weitere hilfreiche Unterstützung auf dem Weg zum UNESCO-Weltnaturerbetitel für den Nationalpark,“, so Hirte. Der Tourismuspolitiker berichtet von Erfahrungen, wonach der Titel im Durchschnitt 10 % mehr Besucher bringe.

„Die genaue Terminplanung werde ich Anfang nächsten Jahres mit dem Bundespräsidialamt abstimmen und planen. Dass sich der Bundespräsident jedoch schon im nächsten Jahr von der besonderen Schönheit des Hainich und seiner Attraktionen ein persönliches Bild verschaffen möchte, zeigt die große Ausstrahlungskraft und Einzigartigkeit dieser Naturlandschaft“, so Hirte abschließend.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top