Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © Büro Christian Hirte

Beschreibung:
Bildquelle: © Büro Christian Hirte

Gedenken an Mauerbau an Werrabrücke Großburschla

Hirte/Singhammer: Gemeinsames Gedenken keine Selbstverständlichkeit

Auch in diesem Jahr gedachten Mitglieder der CDU Treffurt des Tages des Mauerbaus. Treffpunkt war am 15. August 2016 die Werrabrücke in Großburschla. Gast der Gedenkveranstaltung war neben dem CDU-Bundestagsabgeordneten Christian Hirte auch der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Johannes Singhammer.

Mittlerweile ist die Mauer fast so lange verschwunden, wie sie einst gestanden hat. Dennoch muss uns an Tagen wie dem 13. August immer wieder bewusst sein, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass die Geschichte so verlaufen ist, so Hirte.

Deshalb sei es für die Union auch eine Selbstverständlichkeit, die Erinnerung an die einstige Teilung und ihre Opfer zu bewahren. Johannes Singhammer würdigte in seiner Rede den Mut der Menschen 1989, die die Mauer letztlich zum Einsturz brachten.

Die deutsche und europäische Wiedervereinigung war ein Triumph der Freiheit. Wir können dankbar sein, dass unsere Geschichte diese glückliche Wende genommen hat. Die Mauer hat viel zerstört. Aber sie war überwindbar.

2011 hatte die CDU eine Gedenktafel an der Werrabrücke Großburschla zum Gedenken an die Opfer der Teilung angebracht. Auch in diesem Jahr wurde dort ein Kranz niedergelegt.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top