Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Großer Tag für Eisenacher THW-Jugend

Drei Tage trafen sich in Chemnitz mehr als 1000 Führungskräfte des THW aus ganz Deutschland. Auch Eisenacher THW-Helfer waren nach Chemnitz gefahren. Sie waren Teilnehmer der Tagung und gestalteten das umfangreiche Rahmenprogramm mit. So half die THW-Jugend des OV Eisenach sowie Helfer des Ortsverbandes beim Betrieb der Spiel- und Bastelstraße vor der Stadthalle von Chemnitz. Der THW-Wartburg 353 aus dem Vereinsfundus des Automobilmuseums-Vereins zog vor dem Chemnitzer Rathaus viele Fans an.
Doch der Sonntag war für die Mädchen und Jungen sehr aufregend. Schon am Samstag konnten sie Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble sehen. Doch Sonntag kam Bundeskanzlerin Angela Merkel zum THW und die Eisenacher durften ihr die THW-Technik erläutern. Jugendgruppenleiterin Nadin Fischer und Gymnasiast Erik Zwickert vom Eisenacher Martin-Luther-Gymnasium erklärten der Kanzlerin den Einsatz von Hebekissen. Angela Merkel durfte das Gerät unter Anleitung von Erik bedienen. Gemeinsam mit Helfern aus Borna gestalteten die Eisenacher diesen Stand. Aufgeregt waren auch Adrian Schöne von der Wartburgschule und Olga Laute aus der Oststadtschule. Sie überreichten der Bundeskanzlerin nach ihrer Rede in Chemnitz Blumen. Anschließend waren sie beim Mittagessen mit Staatssekretär Peter Altmaier und dem THW-Präsidenten Albrecht Broemme eingeladen. Der Eisenacher Friedrich Gallas konnte Angela Merkel am Infostand der THW-Bundesjugend live erleben.

Am Sonntag Nachmittag kam THW-Präsident Broemme nochmals zu den Eisenacher Helfern und bedankte sich für ihren Einsatz beim Tag des THW in Chemnitz, der für alle Teilnehmer, Gäste und Mitwirkenden zu einem bleibenden Erlebnis geworden ist.

Rainer Beichler |

Werbung
Top