Eisenach Online

Werbung

Großes Sommerfest um den «Goldenen Löwen» in Eisenach

Auf Initiative von August Bebel und Wilhelm Liebknecht konstituierte sich im Jahr 1869 in Eisenach die Sozialdemokratische Arbeiterpartei, im Saal des Gasthofes «Goldener Löwe» in der Marienstraße. Das Gebäude ist heute in Trägerschaft der «August-Bebel-Gesellschaft» Gedenkstätte, mit verschiedenen Ausstellungen und Versammlungsräumen, beherbergt zugleich die SPD-Geschäftsstelle und die Wahlkreisbüros des Bundestagsabgeordneten Ernst Kranz sowie der Landtagsabgeordneten Sabine Doht und Heiko Gentzel. Vielfältig ist der Veranstaltungskalender, groß der Besucherstrom aus Deutschland und Europa.
Das am 8. August 1869 verabschiedete Eisenacher Programm war ein Plädoyer für gleiche Rechte und Pflichten sowie die Abschaffung der Klassenherrschaft. Als grundsätzliches Ziel formulierte der SDAP-Gründungskongress die Schaffung des «freien Volksstaats».
Die SPD erinnert sich dieses großen Ereignisses am kommenden Samstag, 08.08.2009. Ein Festakt mit dem SPD-Bundesvorsitzenden Franz Müntefering und Thüringens SPD-Vorsitzenden Christoph Matschie findet im Hotel «Thüringer Hof» statt. Am Nachmittag, ab 16.30 Uhr, lädt ein großes Sommerfest mit buntem Programm für Jung und Alt, Groß und Klein, um den «Goldenen Löwen» in der Marienstraße ein. Auch hier mit dabei, der SPD-Bundesvorsitzende Franz Müntefering, Thüringens SPD-Vorsitzender Christoph Matschie, Bundestagsabgeordneter Ernst Kranz, die Landtagsabgeordneten Sabine Doht und Heiko Gentzel.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top