Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © SPD Wartburgkreis

Beschreibung:
Bildquelle: © SPD Wartburgkreis

Gründungsmitglied der Treffurter SPD Günter Sommerkorn feierte 90. Geburtstag

Vor einigen Tagen beging Günter Sommerkorn aus Treffurt seinen 90. Geburtstag. SPD-Landesgeschäftsführer Michael Klostermann und die beiden stellvertretenden Kreisvorsitzenden der SPD Wartburgkreis Lutz Kromke und Christian Gesang ließen es sich nicht nehmen, dem Gründungsmitglieder des SPD-Ortsvereins in Treffurt persönlich zu gratulieren.
Gemeinsam mit der Familie feierte er im Café der ASB-Seniorenresidenz „Normannsteinblick“. Michael Klostermann hatte dort unlängst einen Praktikumstag absolviert, um sich mit dem Arbeitsalltag des Pflegepersonals vertraut zu machen und sich über die praktischen Auswirkungen des Pflegestärkegesetzes zu informieren. Bei Kaffee und Kuchen entwickelte sich ein intensives Gespräch über sein Leben, insbesondere die entbehrungsreiche Nachkriegszeit, die Schließung der innerdeutschen Grenze, seinen Fluchtversuch und die enge Beziehung zur SPD. Günther Sommerkorn wurde im Juni 1927 in der Nähe des schlesischen Breslau geboren. Ihn verschlug es nach Krieg und französischer Kriegsgefangenschaft aufgrund familiärer Verbindungen nach Treffurt.

1989 war er einer der Mitbegründer der Treffurter SPD. Anstoß war der überraschende und emotionale Besuch von Egon Bahr, dem Architekten der deutschen Einheit, in seiner Heimatstadt, als die innerdeutsche Grenze geöffnet wurde. Sommerkorn gehörte dem ersten Kreistag des Altkreises Eisenach an. Willy Brandt, Egon Bahr, Helmut Schmidt  und Herbert Wehner zählten zu seinen politischen Vorbildern, weshalb er schnell den Weg zur SPD suchte und ihr bis heute die Treue hält. Bis heute verfolgt der rüstige 90er als aufmerksamer Zeitungsleser die Tagespolitik.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top