Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Th. Levknecht

Beschreibung:
Bildquelle: Th. Levknecht

Heike Taubert (SPD) in Wutha-Farnroda – Ehrliche Politik mit Leckerem vom Rost serviert

SPD-Landtagskandidaten Heidrun Sachse und Matthias Kehr halfen mit

Sie präsentierte sich auch im Schlosspark von Wutha-Farnroda als Thüringer Spitzenpolitikerin zum Anfassen: Heike Taubert, Sozialministerin und Spitzenkandidatin der Thüringer SPD zur anstehenden Landtagswahl. Sie drehte Bratwürstchen auf dem Grill, garnierte Tomaten und plauderte mit den vielen Gästen. Sie wurde tatkräftig unterstützt von den örtlichen SPD-Landtagskandidaten Matthias Kehr und Heidrun Sachse sowie vom SPD-Ortsverein Wutha-Farnroda.

Heike Taubert gewährte Einblick in vieles Persönliches, wie das Warten auf einen «Trabant» während der DDR-Zeit, die Kochfertigkeiten ihres Mannes, ihr Einstieg nach der Wende in die Kommunalpolitik als Finanz- und später Sozialdezernentin in ihrem Kreis, das Landtagsmandat und der Einzug ins Ministerium. Na klar, sie benannte die Regierungs-Erfolge der SPD während der letzten Jahre: Das Blindengeld wurde von 50 auf 270 € erhöht. Im Doppelhaushalt 2013/2014 wurden für die Schulsozialarbeit 3 Mio. bzw. 10 Mio Euro eingestellt. Damit kann die Schulsozialarbeit in Thüringen flächendeckend auf- und ausgebaut werden. Damit es auch in Zukunft genügend Ärzte gibt, wurde eine Stiftung der ambulanten ärztlichen Versorgung gegründet. Mit dem Landeskrankenhausgesetz wird eine wohnortnahe Patientenversorgung gesichert. Mit dem Projekt «TIZAN» werden langzeitarbeitslose Eltern unterstützt. Diese kommt auch deren Kindern zugute.

Heike Taubert, Heidrun Sachse, Matthias Kehr und die Thüringer Sozialdemokraten insgesamt wollen folgendes anpacken: Neue Lehrer einstellen. 500 neue Lehrer, um den Unterricht zu sichern. Gebührenfreie Kindergärten – Familien unterstützen. Kita-Gebühren schrittweise abschaffen, beginnend mit der Gebührenfreiheit im ersten Kindergartenjahr. Unternehmen fördern, Arbeitsplätze schaffen. Unternehmen fördern, die ordentliche Löhne zahlen und gute Arbeitsbedingungen bieten. In Sport und Bäder investieren. Für die Sanierung von Sportstätten und Bäder sollen zusätzlich 12 Mio. € investiert werden. Das Ehrenamt im Sport soll mit bis zu fünf Tagen Bildungsurlaub für Ehrenamtliche gefördert werden.

Die Gäste des Grillfestes in Wutha-Farnroda, auch viele Vertreter von Vereinen und Verbänden darunter, stellten vielfache Fragen, die Heike Taubert bereitwillig beantwortete; auch, während sie Tomaten garnierte, die anschließend verkostet wurden.

Heidrun Sachse, die sich auch um ein Mandat für den Thüriner Landtag zur Wahl stellt, reichte schon mal die Brötchen für die Bratwürste aus

Foto: ©Th. Levknecht

Heike Taubert, die Spitzenkandidandidatin der Thüringer SPD, garnierte Tomaten und beantwortete Fragen der vielen Gäste des Grillfestes

Foto: ©Th. Levknecht

Frank Bode | | Quelle:

Werbung
Top