Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Büro Hirte

Beschreibung:
Bildquelle: Büro Hirte

Hirte empfängt Besucher aus Region

Der Bundestagsabgeordnete Christian Hirte empfing in den vergangenen Tagen in Berlin 50 Besucher aus seinem Wahlkreis zu einer dreitägigen Informationsfahrt. «Mir ist es wichtig, den Bürgern hautnah zu zeigen, wie die Arbeit eines Abgeordneten abläuft. Deshalb bin ich froh, dass so viele meiner Einladung gefolgt sind», erklärte Hirte.

Auf dem Programm standen neben einem Besuch des Reichstages auch eine Besichtigung des Kanzleramtes sowie ein Gespräch mit Vertretern des Wirtschaftsministeriums zur aktuellen Situation u.a. bei Opel. «Die Teilnehmer haben mich in meiner Sicht bestärkt: Wir dürfen in dieser Krise nicht den Mittelstand vergessen», so Hirte. Höhepunkt war ein Zusammentreffen mit dem CDU-Generalsekretär Ronald Pofalla im Konrad-Adenauer-Haus. Auch von der Kanzlerin konnte man einen Blick erheischen als die Gruppe durch das eindrucksvolle Bundeskanzleramt ging.

Darüber hinaus besuchte Hirte mit den Besuchern die Gedenkstätten Deutscher Widerstand sowie das ehemalige Stasi-Gefängnis Hohenschönhausen. «Diese Orte zeigen eindrucksvoll die Grauen der deutschen Geschichte. Deshalb war es wichtig, dass der Bundestag gerade das Gedenkstättenkonzept verabschiedet hat, um solche Orte dauerhaft zu sichern. Auch mit der erneuten Erfahrung dieser Besuche, bin ich überzeugt, dass alle Schüler Gedenkstätten zum Nationalsozialismus und der SED-Diktatur unbedingt besuchen sollten. Ich werde mich dafür in Berlin, aber auch in unserer Region weiter einsetzen», so Hirte.

In den kommenden Wochen und Monaten wird Hirte weitere Besuchergruppen empfangen, u.a. Schulklassen aus Bad Salzungen und Gerstungen.

Foto: ©Büro Hirte

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top