Eisenach Online

Werbung

Hohe Investitionen im Rahmen des Reformationsjubiläum

Über 16 Millionen Euro wurden im Rahmen des Reformationsjubiläum in die Stadt Eisenach von Seiten des Landes alleine aus dem Thüringer Infrastrukturministerium investiert, so informiert Anja Müller/ MdL ( DIE LINKE). Diese Zahlen belegen eindeutig, dass der Freistaat Thüringen eine enorme Kraftanstrengung in den vergangenen zwei Jahren unternommen hat um auch das Reformationsjubiläum zu einem Erfolg werden zu lassen.

2,7 Miollionen Euro alleine im Jahr 2016 aus den Mitteln der Städtebauförderung als Zuteilung von Finanzhilfen an die Stadt, weitere 2,3 Mio. Euro flossen an Zuweisungen für Investitionen im Öffentlichen Personennahverkehr aus den Regionalisierungs- und Entflechtungsmitteln in diesem Jahr. Deutlich und für die Einwohner sowie die Gäste der Stadt Eisenach spürbar, sind ebenso finanzielle Mittel des Landes Thüringen in den Kommunalen Straßenbau geflossen.

Innerhalb der Jahre 2014 bis 2016 diese Summe von über 16 Mio. Euro ist selbstverständlich nicht nur ausschließlich für das Reformationsjubiläum, sondern es sind auch zukunftsträchtige Investitionen für die Stadt Eisenach. Und damit wird deutlich das der im Koalitionsvertrag vereinbarte Masterplan „Eisenach 2017“ in gemeinsamer Verantwortung umgesetzt wird, so Müller abschließend.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

  • Jakob

    Plansoll erfüllt … . – Was macht eigentlich vigilando? Winterschlaf?

    • vigilando ascendimus

      Man muss doch nicht alles kommentieren oder? Das Ziel der Kommunisten ist doch offensichtlich!

  • Grummel

    Schon witzig was es ausmacht, wenn OB und MP dasselbe Parteibuch haben. Wer die Kreisgrenze von Mühlhausen Richtung Althaus-Land Eichsfeld quert, wird auch einen Unterschied bemerken.

Top