Eisenach Online

Werbung

Kirchheim-Eisenach-Kloster Veßra – Ein Pilgerpfad der Nazimusik?

Vortrag mit Stefan (Mobit e.V.) • 21.06.2016 ab 18:00 Uhr im RosaLuxx. – Eisenach

In den letzten Jahren entwickelte sich Thüringen immer mehr zu einer Hochburg der rechten Musikszene. Neben Kirchheim im Ilm-Kreis und Kloster Veßra im Landkreis Hildburghausen nimmt auch Eisenach hierbei eine bedeutende Rolle ein. So traten bereits namhafte Bands aus dem rechten Milieu, wie z. B. Oidoxie und Kategorie C, in der Wartburgstadt auf. Weitere Konzerte sind bereits angekündigt.

Um diese Entwicklung in Thüringen und Eisenach genauer zu beleuchten, lädt das offene Jugendbüro „RosaLuxx.“ zu einem Vortrag mit MOBIT e.V. („Mobile Beratung in Thüringen für Demokratie, gegen Rechtsextremismus“) am Dienstag, den 21. Juni im RosaLuxx. (Georgenstr. 48) ein. Beginn ist 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Nach dem Vortrag ist natürlich Zeit, um Fragen zu Bands oder der rechten Musikszene zu stellen und gemeinsam ins Gespräch zu kommen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top