Eisenach Online

Werbung

KiTa in Bad Langensalza dank Förderung mit längeren Betreuungsangebot

Hirte: „Bund hilft bei Ausweitung des Angebotes“

Die „Integrative Kindertagesstätte Rosa Luxemburg“ in Bad Langensalza kann seit August längere Betreuungszeiten anbieten. Möglich wurde dies durch eine Förderung durch das Bundesprogramm „Kita Plus: Weil Betreuung keine Frage der Uhrzeit ist“. Darüber informiert der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte.

Bis Ende 2018 erhält die Einrichtung 145.000 Euro, um die dafür steigenden Personalkosten schultern zu können. Mit dem Bundesprogramm wollen wir dabei helfen, noch passgenauere Angebote für Familien zu ermöglichen. Gerade Eltern im Schichtdienst oder ungewöhnlichen Arbeitszeiten sind auf Flexibilität morgens oder abends angewiesen, so Hirte.

Die Mittel werden in Teilbeträgen über drei Jahre ausgezahlt.

Das Bundesprogramm startete im Januar diesen Jahres und ist mit insgesamt 100 Mio. Euro ausgestattet. Einrichtungen, die Interesse an einer Teilnahme haben, können sich auch jetzt noch bewerben. Hierzu gibt es ein Interessenbekundungsverfahren, in dem der konkrete Bedarf geklärt wird. Nähere Informationen gibt es dafür unter http://kitaplus.fruehe-chancen.de/ oder einer Hotline 030–25923760. Träger oder Einrichtungen können auch per Mail unter interessenbekundung@bundesprogramm-kitaplus.de Anträge und Informationen anfordern.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top