Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Kondolenzbuch im Rathaus

Nach der Tragödie von Erfurt trauert auch die Stadt Eisenach. Oberbürgermeister Gerhard Schneider drückte in einem Kondolenzschreiben im Namen der Stadt den Betroffenen sein Mitgefühl aus. Auch in Eisenach fühlen die Menschen mit den Angehörigen und Freunden der Opfer, mit Lehrern und Schülern des Gutenberg-Gymnasiums.

Außerdem wird im Namen der Stadt ein Blumengebinde im Erfurter Rathaus niedergelegt. Vor dem Eisenacher Rathaus weht die Bundesfahne seit Samstag auf Halbmast.

Ab heute, 10 Uhr, liegt im Rathaus ein Kondolenzbuch aus, in das sich die Bürgerinnen und Bürger eintragen können. Es wird bis zur zentralen Trauerfeier in Erfurt am Freitag ausliegen.

Geöffnet ist das Rathaus zu diesem Zweck heute und morgen jeweils von 9 bis 16 Uhr; am Mittwoch ist geschlossen (Feiertag). Am Donnerstag ist von 9 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag dann nochmals von 9 bis 12 Uhr.

Der Text im Kondolenzbuch: «Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Eisenach trauern um unschuldigen Opfer der Tragödie im Erfurter Johann-Gutenberg-Gymnasium am 26. April 2002. Unser tiefes Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen und Freunden.“

Um 11.05 Uhr gedachten viele Eisenacher der Opfer des Amoklaufes von Erfurt. Auf dem Marktplatz versammelten sich u.a. alle Mitarbeiter der Stadtverwaltung.

Eintrag ins Kondolenzbuch

Rainer Beichler |

Werbung
Top