Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Büro Hirte

Beschreibung:
Bildquelle: Büro Hirte

Lutherweg in Thüringen –

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte ist im regelmäßigen Gespräch mit Mitarbeitern des Hörscheler Rennsteigwanderhauses sowie der Eisenach-Wartburgregion Touristik GmbH, dessen Aufsichtsrat Hirte seit kurzem angehört. Dabei einigten sich alle Beteiligten, in Zukunft enger zusammen zu arbeiten. Dem Gespräch folgend setzte Hirte einen Brief an die Landräte und Oberbürgermeister der kreisfreien Städte in Thüringen auf, mit positiver Resonanz. „Mein Anliegen ist es, den Thüringer Lutherweg flächendeckend auf die Agenda und die Verantwortlichen näher zusammen zu bringen. Dabei ist es notwendig, dass die Landkreise und kreisfreien Städte auch enger mit der Koordinierungsstelle in Hörschel zusammen arbeiten. Diesem Vorhaben möchte ich mich gern weiter und intensiver widmen. Die bisherigen Reaktionen der Verantwortlichen waren überaus positiv. Das motiviert mich, auch weiterhin für den Thüringer Lutherweg zu werben“, betont Hirte.

Darüber hinaus sprach sich Hirte bei dem Gespräch auch dafür aus, den Deutschen Wandertag 2017 nach Eisenach zu holen. Im Rahmen seiner Vortragsreihe „500 Jahre danach“ regte Hirte diese Idee bereits am 19 Mai dieses Jahres an, als Birgt Dittmar von der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT) auf der Wartburg über den Tourismus in der Lutherdekade referierte. „Denkbar wäre auch, den Deutschen Wandertag in einem früheren Jahr nach Eisenach zu holen, um Besucher für 2017 wiederholt in die Wartburgstadt zu locken. In den kommenden Wochen werde ich mich diesem Thema gern annehmen“, so Hirte abschließend.

Ginge es nach Hirte, so könnte auch eine Tour-de-France-Etappe 2017 in der Region stattfinden. „Es ist ja durchaus üblich, dass die Etappen auch außerhalb der französischen Staatsgrenzen stattfinden. Einen Prolog um die Wartburg, Etappen von Wittenberg nach Eisenach oder von Eisenach nach Worms könnte ich mir sehr gut vorstellen“, so Hirte abschließend.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top