Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Opel-Fahne am Rathaus zurück an Betriebsrat

Seit März 2009 hing am Eisenacher Rathaus eine Opel-Fahne. Sie kam vom Betriebsrat des Opel-Werkes. Aufhängen ließ sie Oberbürgermeister Matthias Doht als Zeichen der Solidarität mit dem Eisenacher Werk, dessen Zukunft lange Zeit unsicher war.

Nun ist die Zukunft von Opel Eisenach mittelfristig gesichert, weil hier der neue Kleinwagen gebaut werden wird. Aus diesem Grund gab Oberbürgermeister Matthias Doht Freitag die Fahne zurück an den Betriebsratsvorsitzenden Harald Lieske sowie weitere Arbeitnehmer-Vertreter des Werks.

Gut 600 Tage war die Opel-Fahne am Eisenacher Rathaus zu sehen, gut sechs Tage war sie verschwunden – ein Diebstahl. An das Rathaus kam die Fahne, als auf dem Markt für den Opel-Standort Eisenach demonstriert wurde, berichtete Betriebsrat Reinhard Schäfer. Man suchte einen sichtbaren Platz. Der OB ergänzte, keine Behörde störte sich an der Fahne, an einem Rathaus. Es war übrigens die einzige Flagge an einem öffentlichen Gebäude, eines wirtschaftlichen Unternehmens. Keine Fahne wehte in Bochum, Rüsselsheim, Kaiserslautern…

Vor dem Rathaus waren am Freitag Eisenacher Produkte aus dem Fuhrpark der Stadt aufgefahren. Zur Zeit wird die Opel-Fahne im Büro des Betriebsrates aufbewahrt. Auch eine Übergabe an das Automobil-Museum in Eisenach könnte man sich vorstellen.

Rainer Beichler |

Werbung
Top