Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Radfahrer werben für Zivilcourage

Am Dienstag kamen 28 Radfahrer und Betreuer in Eisenach an. Es sind Polizisten und Polizei-Senioren die mit einer Radsternfahrt für Zivilcourage werben. Auf drei Strecken führt die Tour nach Berlin. Eisenach ist ein Etappenort – im «Landhotel Alten Fliegerschule» in Stockhauen wurde übernachtet. Mittwoch ging es weiter nach Naumburg.

100 Teilnehmer sind unterwegs von Bayreuth, Frankfurt/Main und Dortmund – Ziel die Hauptstadt Berlin. Veranstalter ist die Gewerkschaft der Polizei.

Auf dem Eisenacher Markt – vor den Rathaus wurden die Teilnehmer von Bürgermeisterin Ute Lieske und Vertreter der Eisenacher Polizeiinspektion begrüßt und gleich weiter verabschiedet

Mit dieser Aktion «tu was» wollen die Polzisten hinweisen:
1. Gefahrlos handeln
2. Hilfe fordern
3. Genau hinsehen
4. Hilfe holen
5. Opfer versorgen
6. Als Zeuge auftreten

Sie wünschen sich in der täglichen Polizeiarbeit mehr Zivilcourage.

http://www.aktion-tu-was.de(Internet – tu-was)

Rainer Beichler |

Werbung
Top