Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Schutzpatron holte sich die Spende

Das Mitglied des Stadtrates Siegbert Möller rief auf der letzten Sitzung des Rates auf, für die gestohlene Lanze des Heiligen Georg zu spenden. Vor einigen Wochen wurde die Lanze vom Marktbrunnen geklaut. Im Rahmen der Vorstellung des neuen Citroen C 5 in seinem Autohaus, sammelte er gestern persönlich. Am Nachmittag konnte er dem St. Georg, er kam eigens von der Brandenburg, 2500 Mark an Spenden überreichen. Viele Eisenacher unterstützten das Vorhaben.
Der Ritter, ohne Lanze aber mit Schwert, reichte den Scheck gleich an Bürgermeister Christian Nielsen weiter.
«Nun könne die Stadt etwas für ihren Schutzpatron tun», so Georg.

Da das Geld nicht reiche, sprangen «Die Butterbäcker» ein. Sie sind seit einem Jahr in Eisenach und Krauthausen tätig. Und zum ersten Geburtstag wird Morgen 11 Uhr am Johannisplatz eine riesige Torte angeschnitten (kein Aprilscherz). «Der Erlös kommt auch dem Georg zu gute», erklärte gestern Geschäftsführer Eberhard Kriegel.

Und da wurde «Georg von der Brandenburg» neidisch: «Ob für mich und meine Rüstung auch etwas Blattgold abfällt?». Immerhin nage der Rost schon gewaltig am Blech.
Übrigens Ritter Georg kam ohne Pferd. Mit einer russischen Molotov ging es zum Autohaus.
Bleibt nur zu hoffen, das zum Hanjörgfest die Lanze wieder da ist und richtig befestigt wird. Wer soll sonst den Drachen besiegen?

Georg kommt
Dank für Spende
Spendengeber
C 5 - Detail
Der neue C 5
Oldtimer in der Wagenhalle

Rainer Beichler |

Werbung
Top