Eisenach Online

Werbung

Sozialwahl 2011 – Die soziale Sicherung der Zukunft mit gestalten

Bis zum 1. Juni 2011 finden die Wahlen zu den Selbstverwaltungsgremien der Krankenkassen, der Rentenversicherungsträger und der Berufsgenossenschaften statt. Die Selbstverwaltungsgremien sind die höchsten Entscheidungsorgane der Sozialversicherung. In der gesetzlichen Krankenversicherung treffen sie strategische Entscheidungen der Krankenkassen und überwachen die Vorstände.
In der Rentenversicherung und in den Unfallversicherungsträgern sind sie darüber hinaus für die Verwaltung der Versicherungsträger zuständig. Sie tragen dazu bei, dass die Sozialversicherungen keine anonymen staatlichen Verwaltungen sind, sondern lebendiger Teil des Sozialstaates.

Der Gesetzgeber hat die Sozialwahl als festen Bestandteil der Demokratie in Deutschland verankert: Die Sozialversicherungen prägen mit ihren umfangreichen Leistungen in erheblichem Umfang die Lebens- und Arbeitssituation des größten Teils der Bevölkerung. Bei den Sozialversicherungen stellen sich, anders als bei Bundes- oder Landtagswahlen, keine politischen Parteien zur Wahl, sondern Vereinigungen der Sozialpartner.

Das Thüringer Ministeriums für Familie und Soziales und der DGB Bezirk Hessen-Thüringen rufen Thüringerinnen und Thüringer gemeinsam dazu auf, sich an den kommenden Sozialwahlen zu beteiligen. Die Wahlunterlagen werden in diesen Tagen mit einem Rückumschlag an die Versicherten verschickt. Sobald die Unterlagen vorliegen, kann jede/r seine Stimme abgeben. Bis spätestens 1. Juni 2011 muss der Brief zurückgesandt werden.

Gestalten Sie die Zukunft der sozialen Sicherungssysteme mit und nehmen Sie Einfluss.

Rainer Beichler | | Quelle: ,

Werbung
Top