Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Christ

Beschreibung:
Bildquelle: Christ

SPD fordert sichere Wege für alle Kinder in Bad Salzungen

Wenn diese Woche in Thüringen ein neues Schuljahr beginnt, rückt das Thema sichere Schulwege für unsere Kinder wieder besonders in das öffentliche Interesse.
In den letzten Jahren wurde zwar der Verkehrssicherheit der Straßen unserer Kur- und Kreisstadt viel Aufmerksamkeit zu teil, besonders wurden Maßnahmen zur Geschwindigkeitsreduzierung mit mehr und weniger Erfolg ergriffen.

Leider fällt der Stadtteil «101» mit dem Fußgängerüberweg an der «Straße der Einheit» zur «Feldstraße» negativ auf. Viele Kinder, darunter Schüler der Werratalschule und auch Kindergartenkinder der Kita «Regenbogenland» sind auf diesen Übergang angewiesen.

Daher fordert die Bad Salzunger SPD den Fußgängerüberweg in einen ordnungsgemäßen Zustand zu versetzen. Die breiten weißen Linien auf der Fahrbahn müssen erneuert, sowie die Beleuchtung des Überweges überprüft und gegebenenfalls instandgesetzt werden. Das erhöht die Wahrnehmung durch Fußgänger und Fahrbahnbenutzer.
Weiterhin sind die Bordsteinkanten im Bereich des Fußgängerüberweges abzusenken, von dieser Maßnahme würden dann auch unsere mobilitätseingeschränkten Mitbürger profitieren.

Mit Beginn des neuen Schuljahres fordert die Bad Salzunger SPD eine generelle Überprüfung der Wege die zu Schulen und Kindergärten führen. Die Zeit bis zum Herbst muss dazu mit Hochdruck genutzt werden, um Unfälle mit Kindern möglichst in unserem Stadtgebiet vorzubeugen.

Alarmierend sind die Zahlen der Verkehrsunfallstatistik aus dem vergangenen Jahr 2010. Laut der kürzlich vorgestellten Straßenverkehrsunfallstatistik kamen erstmals nach fünf Jahren im Jahr 2010 wieder mehr Kinder zu Tode. Die Zahl der getöteten Kinder unter 15 Jahren im Straßenverkehr stieg im Vergleich zum Vorjahr um 16%, auf 104 Kinder an.
Am häufigsten kommt es zu Unfällen mit Personenschaden innerhalb geschlossener Ortschaften. Auch in unsere Kur- und Kreisstadt ist jeder Unfall ein Unfall zu viel.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top