Eisenach Online

Werbung

Spitzensportler als Vorbilder für Fahranfänger im Straßenverkehr

Die Spitzensportlerinnen und -sportler des Bundesgrenzschutzes (BGS) sind Vorbilder für viele junge Leute – und das auch im Straßenverkehr. Die Vorsitzende des Fachbeirats „Sicher unterwegs – Driver Check“, Dr. Erika Emmerich, hat heute dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister des Innern, Fritz Rudolf Körper, symbolisch ein Exemplar der Sonderausgabe „Driver Check – das Buch zum Führerschein“ für den Bundesgrenzschutz in Berlin übergeben.

Das Servicebuch für Fahranfänger wird von den Innenministerien der Länder regelmäßig herausgegeben. Jährlich erhalten rund 1,1 Millionen Neulinge mit dem Führerschein das Checkbuch. Jetzt wurde für den Bundesgrenzschutz mit seinen Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern eine Sonderauflage von 20000 Exemplaren veröffentlicht. Die Polizeibeamtinnen und -beamten setzen sich darin einleitend mit den Problemen junger Leute im Straßenverkehr und mit potenziellen Gefahren auseinander.

Zur Sonderausgabe „Driver Check“ des BGS sagte Körper:

„Verkehrsunfälle mit jungen Menschen passieren viel zu häufig. Jährlich verlieren rund 1200 Jugendliche zwischen 18 und 24 Jahren dabei ihr Leben. Dem kann nur entgegen gewirkt werden, wenn man frühzeitig das Gespräch mit den jungen Leuten über die Gefahren im Straßenverkehr sucht und über Probleme und Risiken aufklärt. Jugend spricht mit Jugend – das halte ich für einen guten Ansatz. Zu thematisieren gibt es genug: Alkohol am Steuer, Drogen, Imponiergehabe durchs schnelles Fahren.

Junge Leute brauchen Vorbilder. Unsere jungen Polizeibeamtinnen und -beamten sowie die bekannten Spitzensportler des BGS eigenen sich als Gesprächspartner und Moderatoren für junge Leute besonders gut. Das Bundesinnenministerium hat über den Bundesgrenzschutz die vorbildliche Aktion des Fachbeirats unbürokratisch und spontan unterstützt.“

Die 20000 Exemplare der Sonderauflage wurden jetzt an die Bundesgrenzschutzpräsidien bundesweit verteilt und werden bei dessen Aufklärungs- und Öffentlichkeitsarbeit eingesetzt.

Auf der Leipziger Messe Auto Mobil Internationale (AMI) am 14. April 2002 wird die Aktion des BGS mit seinen Spitzensportlerinnen und -sportlern am Thementag „Jugend“ noch einmal aufgenommen.

Informationen unter: http://www.driver-check.de/(www.driver-check.de)

Rainer Beichler |

Werbung
Top