Eisenach Online

Werbung

Streitgespräch „Hasch mich, ich bin der Frühling“

Die derzeitige Drogenpolitik in der Bundesrepublik und mögliche Alternativen • Am Dienstag, den 11.04.2017 um 18:30 Uhr im KUNSTPavillon (Wartburgallee 47, 99817 Eisenach)

Das von der Bundesregierung verfolgte Ziel einer drogenfreien Gesellschaft liegt in weiter Ferne. Ihr Umgang mit Drogenkonsum als gesellschaftliche Erscheinung setzt auf Repression gegen Konsumierende.

Ob dies allerdings der richtige Weg ist oder ob dadurch mehr Probleme geschaffen werden, soll im Mittelpunkt unserer Veranstaltung stehen. Durch die Kriminalisierung der Drogen-Konsumierenden ist eine Überprüfung auf Streckmittel quasi unmöglich, durch den Handel auf dem Drogenschwarzmarkt profitieren kriminelle Netzwerke und die Strafverfolgung bindet die Ressourcen der Polizei.

Die Konsequenzen dieser aus Sicht der LINKEN fehlgeleiteten Politik, kennt Frank Tempel aus seiner Zeit als Thüringer Kriminaloberkommissar im Bereich der Drogenbekämpfung. Seit 2009 sitzt er für DIE LINKE im Deutschen Bundestag und fordert als drogenpolitischer Sprecher ein radikales Umdenken: Er fordert den Ausbau der Präventionsangebote und die Entkriminalisierung der Konsumierenden, um Drogenmissbrauch vorzubeugen und suchterkrankten oder suchtgefährdeten Menschen zu helfen.

Auch der Thüringer Landtagsabgeordnete Raymond Walk (CDU) konnte als damaliger Leiter der Polizeiinspektion in Eisenach umfassende Erfahrungen mit dem Problem der Drogenkriminalität sammeln. Welche Ursachen und Lösungen er für die Problemlagen sieht, wird er im Streitgespräch mit Tempel erörtern.

Neben Raymond Walk und Frank Tempel, werden Thomas Schneider (Grüne Hilfe Netzwerk e.V) und Sebastian Franke (SiT-Suchthilfe in Thüringen GmbH) die Folgen der aktuellen Drogenpolitik kontrovers diskutieren und versuchen mögliche Alternativen zu benennen.

Die Thüringer Landtagsabgeordnete Kati Engel (DIE LINKE) und das offene Jugend- und Wahlkreisbüro RosaLuxx. laden Sie herzlich zur Podiumsdiskussion mit dem Titel „Hasch mich, ich bin der Frühling – die derzeitige Drogenpolitik in der Bundesrepublik und mögliche Alternativen“ am Dienstag, den 11.04.2017 um 18:30 Uhr ins KUNSTPavillon Eisenach ein.

Der Eintritt ist frei!

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top