Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: © CDU Eisenach / Raymond Walk

Beschreibung:
Bildquelle: © CDU Eisenach / Raymond Walk

Tatverdächtige ermittelt

Walk: Vertrauen in die Ermittlungsbehörden hat sich bestätigt

Nachdem Anfang Februar das Schaufenster der CDU Eisenach mit Farbe besprüht wurde, hat die Polizei jetzt zwei jugendliche Tatverdächtige ermittelt. Die Verdächtigen werden offenbar dem rechten Spektrum zugeordnet.

Unser Vertrauen in die professionelle Aufgabenwahrnehmung der Ermittlungsbehörden hat sich bestätigt. Umso erfreulicher ist es, dass nun Tatverdächtige ermittelt werden konnten. Offenbar hat sich die akribische Tatort- und Ermittlungstätigkeit ausgezahlt. Dafür gilt den ermittelnden Beamten unser Dank. Interessant wird im weiteren Lauf der Ermittlungen sein, ob und welcher rechtsextremen Organisation die Jugendlichen angehören, so der Kreisvorsitzende Raymond Walk.

In der Nacht vom 2. auf den 3. Februar hatten Unbekannte das Schaufenster der CDU-Kreisgeschäftsstelle Eisenach besprüht. Mit weißer Farbe wurde damals der Schriftzug „Volksverräter“ großflächig angebracht. Die CDU Eisenach erstatte umgehend Strafanzeige. Auch Wahlkreisbüros und Geschäftsstellen anderer Parteien waren betroffen. Die Aufklärungsquote im Bereich politisch motivierter Kriminalität ist gewöhnlich geringer als in anderen Phänomenbereichen.

Andrea T. | | Quelle: ,

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top