Eisenach Online

Werbung

Thüringens oberster Verfassungsschützer in Eisenach

Stephan Kramer spricht in der Reihe „Walk im Gespräch“ zur Sicherheit in Zeiten des Internationalen Terrorismus

Spätestens seit 2015 ist der Terror der IS in Europa und damit auch in Deutschland angekommen. Die traurigen und feigen Anschläge von zuletzt London, St. Petersburg, Paris und Stockholm sowie dem Berliner Breitscheidplatz zeigen: der Terror ist allgegenwärtig. Dies stellt auch für deutsche Sicherheitsbehörden eine neue, bislang in diesen Ausmaßen noch unbekannte Herausforderung dar. Auch Thüringen ist Teil der nationalen und internationalen Bedrohungslage.

Kernaufgabe des Staates ist es, die Menschen in unserem Land zu schützen. Zu diesem Thema wird am 11. Mai eine Gesprächsrunde mit dem Präsidenten des Thüringer Amtes für Verfassungsschutz Stephan Kramer im Schlosshotel stattfinden. Ab 19 Uhr spricht Kramer zusammen mit dem Westthüringer CDU-Landtagsabgeordneten Raymond Walk, der auch Mitglied in der Parlamentarischen Kontrollkommission ist, über die Herausforderungen der aktuellen Bedrohungslage für den Freistaat Thüringen. Das Gespräch findet im Rahmen der Reihe „Walk vor Ort“ statt und weist ein Novum auf. So können interessierte Bürger bereits im Vorfeld Fragen zur Thematik stellen, die dann am 11. Mai beantwortet und diskutiert werden sollen. Dafür kann die E-Mail-Adresse post@ramyondwalk.de genutzt werden.

Aufgabe der Parlamentarischen Kontrollkommission des Thüringer Landtags ist es, die Arbeit der Landesregierung in Angelegenheiten des Verfassungsschutzes zu überwachen.

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top