Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle:

Beschreibung:
Bildquelle: 

Vielfalt in der Tüte:
Bäcker werben für mehr Toleranz

«Bei uns kommt Vielfalt in die Tüte» heißt es seit 30. Mai in drei Eisenacher Bäckereien und einer Bäckerei in Wutha-Farnroda. Denn so lautete das Motto der Aktion, zu dem die Organisatoren des Lokalen Aktionsplanes (LAP) «Vielfalt tut gut» eingeladen hatten. 25000 Brötchentüten haben die Initiatoren um Ulrike Quentel (interne Koordinatorin LAP) und Catrin Schwerdtfeger (externe Koordinatiorin LAP) bedruckt lassen und an verschiedene Bäckereien verteilt. Die Tüten sind mit Informationen rund um den Aktionsplan bedruckt. Außerdem gibt es auf den Stehtischen der beteiligten Bäckereien einen kleinen Aufsteller mit weiteren Angaben rund um das Projekt.

Sebastian Kluge, Inhaber der Bäckerei Rost, verteilte gemeinsam mit Eisenachs Oberbürgermeisterin Katja Wolf eine der ersten bedruckten Tüten an seine Kundschaft. «Ich mache damit meine Kunden auf das Thema und die Bedeutung von Vielfalt und Toleranz aufmerksam», sagte er. Katja Wolf lobte das Engagement der Bäcker: «Genau von diesem Mitmachen lebt so eine Aktion», sagte sie. Denn so mancher Kunde schaut zuhause in Ruhe auf die jetzt bunt bedruckte Tüte und lernt vielleicht zum ersten Mal das Projekt näher kennen. Ein Projekt, bei dem die Beteiligten Gesicht zeigen für die Vielfalt und gegen Einseitigkeit im Denken, Handeln und Leben.

In Wutha-Farnroda startete Bürgermeister Torsten Gieß die Bäckertütenaktion in der Bäckerei-Konditorei Axel Schnell.

Die bunten Brötchentüten gibt es bei folgenden Bäckereien: Bäckerei Rabe in der Marienstraße, Bäckerei Liebetrau in der Lutherstraße und Bäckerei Rost in der Stresemannstraße. In Wutha-Franroda beteiligt sich die Bäckerei-Konditorei Axel Schnell.

Die Aktion wird vom Bundesprogramms «Toleranz fördern – Kompetenz stärken» unterstützt.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top