Eisenach Online

Werbung

Vortrag/Lesung: „Entschwörungstheorie“ mit Daniel Kulla

Wer kennt sie nicht: die Reichsbürger*innen, Chemtrail-Gegner*innen oder auch die Impfgegner*innen? Den Verschwörungstheorien sind heutzutage kaum Grenzen gesetzt. Es gibt die verschiedensten Strömungen, die oftmals allzu unkritisch einfach hingenommen werden.

Hier setzt der Autor und Musiker Daniel Kulla an und beleuchtet die Mechanismen hinter diesem verschwörungsideologischem Denken. Kulla beschäftigt sich mit der Geschichte und Gefährlichkeit ideologischen Verschwörungsdenkens. Für ihn kommt die Verschwörungsideologie aus der Mitte der Gesellschaft. Sie knüpft an den Nationalismus, Rassismus und Antisemitismus der Gesellschaft an und spitzt diese lediglich zu. Kulla betont die Besonderheit des modernen Verschwörungsdenkens gegenüber früheren Formen: es werden nicht mehr wilde Spekulationen aufgrund unzureichender Informationen angestellt. Moderne Verschwörungsideologie kleidet sich in das Gewand etablierter Autoritäten aus Politik, Geschichts- und Naturwissenschaften und übertrifft diese sogar in ihrer Wirkung beim Publikum.

Alle die über die Mechanismen von Verschwörungstheorien mehr erfahren wollen, laden wir ein zu einem Vortrag von Daniel Kulla mit anschließender Diskussion:
am Mittwoch, den 24. August 2016
um 18.30 Uhr
im RosaLuxx. (Georgenstr. 48, Eisenach)

Der Eintritt ist frei!

Andrea T. | | Quelle:

Werbung

Die Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft und sofern sie unseren Richtlinien entsprechen, freigegeben.

Top