Eisenach Online

Werbung
 | Bildquelle: Paul-Philipp Braun

Beschreibung:
Bildquelle: Paul-Philipp Braun

13 Verkehrsunfälle an einem Wochenende

Verkehrsunfall
Wutha-Farnroda. Am Sonntag, dem 20.04.2014, stellte eine 68-jährige Pkw-Führerin aus Mosbach, gegen 11:00 Uhr, ihren Pkw oberhalb der Straße »Am Ruhlaer Berg” auf einer Viehweide ab. Die Handbremse hatte sie angezogen.
Plötzlich rollte der Pkw los. Die 68-Jährige versuchte noch ihren Pkw aufzuhalten, stürzte jedoch dabei und verletzte sich an der Hand. Der Pkw rollte etwa 250 Meter den Berg hinab, durchbrach drei Hecken und vier
Zäune, bevor er im Carport einer Familie zum Stehen kam. Dabei wurden zwei weitere Fahrzeuge sowie ein Strom-/ Telegrafenmast beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 7250 Euro.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
Gerstungen. Am Sonntag, dem 20.04.2014 befuhr ein 15-jähriger Gerstunger, gegen 16:30 Uhr, mit seinem Leichtkraftrad die Gerstunger Straße in Lauchröden, ortsauswärts Richtung Sallmannshausen. Ein bislang unbekannter Pkw-Führer befuhr mit seinem Pkw Ford Focus die Straße, Langgarten in Lauchröden und wollte nach links in der Gerstunger Straße einbiegen.
Hier übersah er den von links kommenden, auf der Hauptstraße fahrenden 15-Jährigen. Der Kradfahrer versuchte noch eine Kollision mit dem Pkw zu vermeiden, schrammte aber an diesem entlang. Hierdurch kam er in der Folge hinter dem Pkw, mit seinem Beifahrer, auf der Fahrbahn zu Fall. Der Pkw-Fahrer stieg kurz aus dem Pkw aus, sagte zu dem 15-Jährigen das ja nichts passiert sei und setzte seinen Weg in Richtung Ortsmitte (Eisenacher/ Untereller Straße) fort. Dabei verließ er pflichtwidrig den Unfallort ohne sich
über sie Folgen des Unfall zu vergewissern.

Fahren ohne Fahrerlaubnis – Trunkenheit im Verkehr
Creuzburg. Am Samstag, dem 19.04.2014, wurde ein 31-jähriger Creuzburger mit seinem Pkw Opel Astra, gegen 23:20 Uhr in Creuzburg, Bahnhofstraße im Rahmen einer stationären Verkehrskontrolle angehalten.
Nachdem er zur Vorlage seines Führerscheines und Fahrzeugscheines aufgefordert wurde, räumt er sofort ein, aktuell nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Nähere Angaben verweigert er jedoch dazu. Während der Kontrolle konnte durch die Polizeibeamten Alkoholgeruch in der Atemluft des 31-Jährigen wahrgenommen werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Bei der 25-jährigen Beifahrerin handelt es sich um die Halterin des Fahrzeuges, welche nach
eigenen Angaben Kenntnis davon hatte, dass der 31-Jährige nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Somit wurde gegen Beide gesondert Anzeige erstattet.

Paul-Philipp Braun |

Werbung
Top