Eisenach Online

Werbung

16-Jähriger zusammengeschlagen – Keiner half

Gegen 18.56 Uhr am gestrigen Tag erstattete der Vater eines 16-Jährigen in der PI Eisenach Anzeige wegen Körperverletzung zum Nachteil seines Sohnes. Nach eigenen Angaben des Geschädigten wurde dieser von drei unbekannten männlichen Personen am 29. Januar, in der Zeit zwischen 14.50 Uhr und 15.45 Uhr an der Ecke Ernst-Thälmann-Straße/UlIrich-v.-Hutten-Straße in Eisenach zusammengeschlagen. Der Junge bat einen Zeugen, seinen Vater anzurufen. Bei Eintreffen des Vaters war diese Person jedoch nicht mehr vor Ort. Nach Angaben des Geschädigten lag dieser über eine Stunde in der Nähe des Rollschuhplatzes, ohne dass ihm jemand geholfen hatte. Der Vater brachte sodann seinen Sohn in das St.-Georg-Klinikum.
Wer kann Angaben zum Vorfall machen? Außerdem wird der Zeuge, welcher den Vater angerufen hatte, gebeten, sich mit der PI Eisenach in Verbindung zu setzten. Hinweise bitte an die PI Eisenach, Tel.-Nr.: 261-0.

Kennzeichen gestohlen
Von einem auf dem Parkdeck im Marktkauf, Mühlhäuser Straße in Eisenach abgestellten PKW Honda wurden durch Unbekannte beide Kennzeichen: GTH-AV 13 mit Halterung entwendet. Der durch den/die Täter angerichtete Sachschaden am PKW wurde mit ca. 100 € angegeben. Tatzeit war am gestern, von 11.30 Uhr bis 20.05 Uhr.

Nur nüchterne Autofahrer unterwegs
Gestern, in der Zeit zwischen 21 Uhr und 22.30 Uhr führten Beamte der PI Eisenach in Zusammenarbeit mit Kräften der PIZD Gotha eine Verkehrskontrolle auf der B 19, Höhe Sophienaue, in Eisenach durch. Im Ergebnis der Kontrolle wurden 5 Mängelanzeigen (Beleuchtung, Reifen, Verbandskasten sowie Warndreieck), 5 Kontrollaufforderungen (Führerschein und Fahrzeugschein) ausgeschrieben. Weiterhin handelte sich ein Fahrzeugführer eine Anzeige ein, weil er an seinem PKW überbreite (genehmigt: 225/60/R15; montiert: 255/60/R15) Reifen montiert hatte. Ein „Gurtmuffel“ wurde gleich vor Ort zur Kasse gebeten. Es wurde kein Verstoß zum „Fahren unter Alkohol“ festgestellt.

Gegen Baum geprallt
Ein 18-Jähriger befuhr mit einem PKW Citroen gestern, gegen 15.20 Uhr, die B 7 aus Richtung Sättelstädt in Richtung Schönau. Unmittelbar hinter der Linkskurve Ortsausgang Sättelstädt verlor der Fahrer auf Grund unangemessener Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches nach rechts von der Fahrbahn abkam und frontal gegen einen Baum fuhr. Der junge Mann wurde schwer verletzt und musste in das St.-Georg-Klinikum gebracht werden. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 €. Die Fahrbahn war zeitweise voll gesperrt.

Aufgefahren
Gegen 12.15 Uhr, gestern, fuhr ein 46-Jähriger mit einem PKW Suzuki (Jeep) aus der Ausfahrt der bft-Tankstelle auf die B 7 in Richtung Wutha-Farnroda. Hierbei übersah er den von rechts auf der B 7 kommenden LKW Skoda, welcher von Sättelstädt in Richtung Wutha-Farnroda unterwegs war. Trotz Abbremsen des LKW konnte dieser ein Auffahren auf den PKW Suzuki nicht verhindern, anschließend kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr frontal in die dort befindliche Leitplanke. Ein 20-jähriger Beifahrer des PKW erlitt leichte Verletzungen. Der PKW Suzuki musste mit einem Totalschaden abgeschleppt werden, ebenso der LKW, Schaden hier: 10000 Euro.

BMW gegen VW
Eine 31-Jährige befuhr mit einem PKW BMW gestern, gegen 10.55 Uhr die Mühlhäuser Straße in Eisenach in Richtung Stregda. An der Ampelkreuzung Höhe Marktkauf wollte diese nach links abbiegen und achtete hierbei nicht auf den Gegenverkehr und kollidierte in der weiteren Folge mit einem PKW VW. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Verursacherfahrzeug wurde auf ca. 4000 €, der am PKW VW auf ca. 3000 € beziffert.

Rainer Beichler | | Quelle:

Werbung
Top